Trust by design? Vertrauen als zentrale Ressource für die Cloud

Michael Eggert, Daniel Kerpen

Abstract


Die Entwicklung hin zum Cloud-Computing und darauf basierenden Technologien stellt zweifellos eine der einschneidendsten Veränderungen in der jüngeren IT-Geschichte dar. Allgemein beschreibt der Begriff Cloud-Computing Modelle, in denen IT-Infrastrukturen, Plattformen und Dienste von den Nutzern nicht mehr selbst vorgehalten werden. Stattdessen werden diese als Dienstleistungen bezogen, die dynamisch, skalierbar und – räumlich wie organisatorisch – nicht mehr eindeutig zuordenbar sind. Dabei bieten Cloud-Technologien Nutzungsmöglichkeiten, die über die Verlagerung und ubiquitäre Verfügbarmachung von Rechen- und Speicherkapazität im Rahmen typischer IT-Anwendungen hinausgehen: Ein Großteil unserer täglichen Kommunikation wird über die Cloud abgewickelt.
Offensichtlich birgt diese Entwicklung das Potential, (nicht nur) individuelle Arbeits- und Lebenswelten entscheidend zu verändern – man denke nur an mit Sensorik und Aktorik gespickte Wohn- und Arbeitsräume –, genauso wie sie neue Geschäftsfelder eröffnet, neue Beziehungen zwischen Personen und Unternehmen impliziert und neue Formen der Kooperation bedingt. Die Relevanz für die Soziologie scheint also auf der Hand zu liegen. Umso erstaunlicher scheint es uns, dass das Phänomen Cloud Computing in seiner ganzen Breite bislang wenig Eingang in die soziologische Forschung gefunden hat.
An dieser Stelle setzt der vorliegende Beitrag an und versucht, die Cloud als eine grundlegende Infrastruktur für vernetztes Leben und Arbeiten stärker ins Blickfeld zu rücken. Insbesondere werden wir aufzeigen, warum sich Cloud-Computing als soziale Technologie im besten Sinne darstellt und inwiefern Vertrauen aus unserer Perspektive als Schlüsselressource für das Funktionieren des Prinzips Cloud-Computing fungiert. Daraus leiten wir die Forderung nach trust by design als Gestaltungprinzip für Cloud-Technologien und Anwendungen ab und präsentieren abschließend ein Implementationsbeispiel dieses Prinzips.

Schlagworte


Cloud Computing; Vertrauen; Trust by design

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Atzori, L., Iera, A., Morabito, G. 2010: The Internet of Things: A survey. Computer Networks, 54. Jg., Heft 15, 2787–2805.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) (Hg.) 2014: Trusted Cloud. Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing, akt. Neuauflage (Februar 2014). Berlin: Bundesministerium für Wirt-schaft und Energie.

Dukat, C., Caton, S.: »Social Cloud« – Spezifika dieses Cloud-Konzepts unter Berücksichtigung von Kompetenz und Vertrauen. In diesem Band.

Eggert, M., Kerpen, D., Rüssmann, K., Häußling, R. 2014a: SensorCloud: Sociological Contextualization of an Innovative Cloud Platform. In H. Krcmar, R. Reussner, B. Rumpe (Hg.), Trusted Cloud Computing. Cham et al.: Springer International Publishing, 295–313.

Eggert, M., Häußling, R., Henze, M., Hermerschmidt, L., Hummen, R., Kerpen, D., Navarro Pérez, A., Rumpe, B. Thißen, D., Wehrle, K. 2014b: SensorCloud: Towards the interdisciplinary development of a trustworthy platform for globally interconnected sensors and actuators. In H. Krcmar, R. Reussner, B. Rumpe (Hg.), Trusted Cloud Computing. Cham et al.: Springer International Publishing, 203–218.

Endreß, M. 2002: Vertrauen. Bielefeld: transcript.

Giese, H., Rumpe, B., Schätz, B., Sztipanovits, J. 2011: Science and Engineering of Cyber-Physical Systems (Dagstuhl Seminar 11441). Dagstuhl Reports, 1. Jg., Heft 11, 1–22.

Henze, M., Hermerschmidt, L., Kerpen, D., Häußling, R., Rumpe, B., Wehrle, K. 2014: User-Driven Privacy Enforcement for Cloud-Based Services in the Internet of Things. 2nd International Conference on Future Internet of Things and Cloud (FiCloud-2014), 27–29 August 2014, Barcelona, Spain.

Hirsch-Kreinsen, H., 2014: Wandel von Produktionsarbeit – Industrie 4.0. Soziologisches Arbeitspapier Nr. 38/2014 (Januar). Dortmund: Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät der TU Dortmund, http://www.wiso.tu-dortmund.de/wiso/de/forschung/gebiete/fp-hirschkreinsen/forschung/soz_arbeitspapiere/AP-SOZ-38.pdf (letzer Aufruf 31.05.2015).

Irrgang, B. 2010: Technikvertrauen und autonom-intelligente Technologie. Ethica, 18. Jg., Heft 4, 339–363.

Liu, Z., Yang, D.-S., Wen, D., Zhang, W.-M., Mao, W. 2011: Cyber-Physical-Social Systems for Command and Control. IEEE Intelligent Systems, 26. Jg., Heft 4, 92–96.

Luhmann, N. 1989: Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität. Stuttgart: Enke.

Möllering, G. 2011: Vernebeltes Vertrauen? Cloud Computing aus Sicht der Vertrauensforschung. In A. Picot, U. Hertz, T. Götz (Hg.), Trust in IT. Wann vertrauen Sie Ihr Geschäft der Internet-Cloud an? Berlin, Heidelberg: Springer, 39–47.

Nof, S. Y. (Hg.) 2009: Springer handbook of automation. Berlin, Heidelberg: Springer.

Ortmann, U.: »Was bedeutet Industrie 4.0 für unser Unternehmen?« Partizipative Technikfolgenabschätzung im Industriebetrieb. In diesem Band.

Pantelopoulos, A., Bourbakis, N. G. 2010: A Survey on Wearable Sensor-Based Systems for Health Monitoring and Prognosis. IEEE Transactions on Systems, Man, and Cybernetics, Part C: Applications and Reviews, 40. Jg., Heft 1, 1–12.

Petersen, I., Kollek, R.: Digitale Forschungskulturen in der Systemmedizin. In diesem Band.

Preisendörfer, P. 1995: Vertrauen als soziologische Kategorie. Möglichkeiten und Grenzen einer entscheidungstheoretischen Fundierung des Vertrauenskonzepts. Zeitschrift für Soziologie, 24. Jg., Heft 4, 263–272.

Reischauer, G.: Über den Wolken? Zur Grenzenlosigkeit von Cloud Computing aus der Perspektive des organisationalen Lernens. In diesem Band.

Ropohl, G. 2010: Das Misstrauen in der Technikdebatte. In: M. Maring (Hg.), Vertrauen – zwischen sozialem Kitt und der Senkung von Transaktionskosten. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 115–132.

Rumpe, B. 2011: Modellierung mit UML. Sprache, Konzepte und Methodik, Berlin, Heidelberg: Springer.

Rüssmann, K., Eggert, M. 2014: Cloud-Computing im Kontext Smart Home: Akzeptanzbarrieren und Anforderungen. Aachen: Publikationsserver der RWTH Aachen University. urn:nbn:de:hbz:82-opus-52552.

Simmel, G. 1992: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Simon, H. A. 1972: Theories of bounded rationality. In: C. B. MacGuire, R. Radner (Hg.), Decision and organization. A volume in honour of Jacob Marschak. Amsterdam et al.: North-Holland Publishing Co, 161–176.

Strasser, H., Voswinkel, S. 1997: Vertrauen im gesellschaftlichen Wandel. In M. Schweer (Hg.), Interpersonales Vertrauen. Theorien und empirische Befunde. Opladen: Westdeutscher Verlag, 217–236.

Wagner, G. 1994: Vertrauen in Technik. Zeitschrift für Soziologie, 23. Jg., Heft 2, 145–157.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie