Ambivalenzen geschlossener und offener Gesellschaften. Einführung und Begrüßung zum 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

  • Olaf Struck Universität Bamberg
Schlagworte: Gesellschaft, sozialer Wandel

Abstract

„Geschlossene Gesellschaften“ lautet das Thema des Bamberger Kongresses für Soziologie. Der Beitrag nimmt die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Prozesse auf und diskutiert die Ambivalenzen von Offenheit und Geschlossenheit.

Autor/innen-Biografie

Olaf Struck, Universität Bamberg
Professor für Arbeitswissenschaft

Veröffentlicht
2017-07-27
Rubrik
Eröffnungsveranstaltung