(Un)gewollte Nachbarschaft? Transnationale Beziehungen im deutsch-polnischen Grenzraum

Elżbieta Joanna Opiłowska

Abstract


Im Prozess der europäischen Integration wird den Grenzräumen die Rolle der Laboratorien der europäischen Integration und des Inkubators der kosmopolitischen Identität zugeschrieben. Die deutsch-polnische Grenzregion stellt einen interessanten Fall für die Untersuchung der Evolution von Nachbarschaftsbeziehungen in Europa dar. Nach der politischen und wirtschaftlichen Transformation in Mittel- und Osteuropa befand sich die deutsch-polnische Grenzregion in der Mitte der Rekonfiguration des europäischen Raumes. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs und dem Beitritt Polens zur Europäischen Union in 2004 verwandelt sich die Grenze allmählich von der Barriere zur Brücke, was insbesondere im politischen Diskurs betont wird. Das Ziel des Beitrags ist es, die neue polnische Migration in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Konzept von transborderness zu analysieren.

Schlagworte


Grenze; deutsch-polnische Grenzregion; Ansiedlungsmigration; Europäisierung

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Beck, U., Grande, E. 2004: Das kosmopolitische Europa. Gesellschaft und Politik in der zweiten Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Bojar, H. 2012: Die neue polnische Migration nach Deutschland. Das Leben in grenznahen lokalen Gemeinschaften aus der Perspektive der Migranten. In J. Segeš-Frelak, A. Łada (Hg.), Eine Grenze verschwindet. Die neue polnische Migration nach Deutschland aus lokaler Perspektive. Warschau: Institute of Public Affairs, 99–168.

Eigmüller, M., Vobruba, G. 2006: Einleitung. Warum eine Soziologie der Grenze? In M. Eigmüller, G. Vobruba (Hg.), Grenzsoziologie. Die politische Strukturierung des Raumes. Opladen: VS Verlag, 55–74.

Faist, T. 2009: Making and Remaking the Transnational: Of Boundaries, Social Spaces and Social Mechanisms, Spectrum: Journal of Global Studies, Band 1, Heft 2, 66–88.

Garsztecki, S. 2011: Der deutsch-polnische Grenzraum: Verflechtungszone oder anhaltende Asymmetrien? Polen-Analysen, 99. Jg, 2–7.

Gottmann, J. 1980: Spatial Partitioning and the Politisian’s Wisdom. International Political Science Review, Band 1, Heft 4, 432–55.

Jarosz, A. 2011: Alltag im Grenzraum. Polen im Landkreis Uecker-Randow. Inter Finitimos, 9. Jg., 159–167.

Jonda, B. 2009: Neue Formen der Migration und des Austausches im grenznahen Bereich. Polen–Analysen, 49. Jg., 2–6.

Kriszan, A., Szaniawska-Schwabe, A. 2012: Die neue polnische Migration nach Deutschland in grenznahen lokalen Gemeinschaften aus deutscher Perspektive. In J. Segeš-Frelak, A. Łada (Hg.), Eine Grenze verschwindet. Die neue polnische Migration nach Deutschland aus lokaler Perspektive. Warschau: Institute of Public Affairs, 59–98.

Kurcz, Z. 2009: O transgraniczu i transgraniczności. Wprowadzenie. In Z. Kurcz, A. Sakson (Hg.), Polskie Transgranicza. Wrocław: Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego, 9–18.

Martinez, O. J. 1994: Border People: Life and Society in the U.S.-Mexico Borderlands. Tuscon: University of Arizona Press.

Müller, N. 2014: Die alltägliche Reproduktion nationaler Grenzen. Konstanz, München: UVK Verlagsgesellschaft.

Newmann, D. 2006: The lines that continue to separate us: borders in our borderless world. Progress in Human Geography, 30. Jg., Heft 2, 143–161.

Opiłowska, E. 2014: »The miracle at the Oder«: The opening of the Polish-German border in the 70s and its impact on the Polish-German relations in the borderland. East Central Europe, 41. Jg., 1–19.

Rumford, C. 2006: Theorizing Borders. European Journal of Social Theory, 9. Jg., Heft 2, 155–169.

Segeš Frelak, J. Kriszan, K. 2012: Charakterisierung des deutsch-polnischen Grenzgebiets und der in der Studie untersuchten Lokalen Gemeinschaften, In J. Segeš-Frelak, A. Łada (Hg.), Eine Grenze verschwindet. Die neue polnische Migration nach Deutschland aus lokaler Perspektive. Warschau: Institute of Public Affairs, 39–58.

Wassink, M. 2008: Deutschland - ein Paradies für Polen. Immer mehr Unternehmen und Familien kommen nach Vorpommern - zum Geldverdienen und Wohnen. Beide Seiten profitieren davon, Hamburger Abendblatt 21.06.2008, http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article544674/Deutschland-ein-Paradies-fuer-Polen.html (letzter Aufruf 15. Oktober 2014).


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie