Was ist »Lebenssoziologie«? Das Leben als Subjekt und Objekt soziologischer Theorie

Heike Delitz, Robert Seyfert, Frithjof Nungesser

Abstract


Der Beitrag skizziert drei Denktraditionen aus dem Feld der lebenssoziologischen Konzepte – das heißt solchen soziologischen Theorien, die das Leben als Subjekt und Objekt des (soziologischen) Denkens sowie als Subjekt und Objekt der Gesellschaft ernst nehmen. Die drei klassischen Konzepte, an die sich aktuelle lebenssoziologische Theorien und Gesellschaftsanalysen vielfältig anschließen können, sind: die Philosophische Anthropologie; der Pragmatismus; und der Neovitalismus im Anschluss an Henri Bergson. Diese drei Konzepte werden in ihren Familienähnlichkeiten wie auch und vor allem in ihren Differenzen sichtbar gemacht: als Konzepte der ‚Exzentrizität‘, der ‚Aktivität‘, oder der ‚Intensität‘ des (menschlichen) Lebens. Der Beitrag schließt mit einem Ausblick auf aktuelle Debatten in und jenseits der deutschsprachigen Soziologie.


Schlagworte


Soziologische Theorie; Soziologien des Lebens; Philosophische Anthropologie; Pragmatismus; Neovitalismus; Intensität, Aktivität, Exzentrzität

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Bergson, H. 2012 [1907]: Schöpferische Evolution. Hamburg: Meiner.

Bergson, H. 2015 [1896]: Materie und Gedächtnis. Eine Abhandlung über die Beziehungen zwischen Körper und Geist. Hamburg: Meiner.

Canguilhem, G. 2009 [1952]: Das Denken und das Lebendige. Einleitung. In G. Canguilhem, Die Erkenntnis des Lebens. Berlin: August, 15‒22.

Deleuze, G., Guattari, F. 2002 [1980]: Tausend Plateaus. Kapitalismus und Schizophrenie 2. Berlin: Merve.

Delitz, H. 2014. Eines Tages wird das Jahrhundert vielleicht bergsonianisch sein. In J. Fischer; S. Moebius (Hg.), Kultursoziologie im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer VS, 43‒51.

Delitz, H. 2015: Bergson-Effekte. Aversionen und Attraktionen im französischen soziologischen Denken. Weilerswist: Velbrück.

Delitz, H., Nungesser, F., Seyfert, R. (Hg.) 2017: Lebenssoziologie (in Vorbereitung).

Dewey, J. 1998 [1909]: The Influence of Darwin on Philosophy. In Dewey, J., The Essential Dewey 1. Pragmatism, Education, Democracy. Hg. v. L. A. Hickman, Th. M. Alexander. Bloomington: Indiana UP, 39–45.

Dewey, J. 1998 [1917]: The Need for a Recovery of Philosophy. In Dewey, J., The Essential Dewey 1. Pragmatism, Education, Democracy. Bloomington: Indiana UP, 46–70.

Dewey, J. 1998 [1930]: From Absolutism to Experimentalism. In J. Dewey, The Essential Dewey 1. Pragmatism, Education, Democracy. Bloomington: Indiana UP, 14–21.

Dewey, J. 2002 [1938]: Logik. Die Theorie der Forschung. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Fischer, J. 2014: Kommentar zu Heike Delitz. In J. Fischer, S. Moebius (Hg.), Kultursoziologie im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer VS, 52‒55.

Foucault, M. 1972: Histoire de la folie à l’âge classique, Paris: Gallimard.

Foucault, M. 2005 [1980]: Gespräch mit Ducio Trombadori, In M. Foucault, Schriften 4, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 51‒119.

Frank, M. 1984: Was ist Neostrukturalismus. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Fraser, M., Kemper S., Lury C. 2006. Inventive Life: Approaches to the New Vitalism, London: SAGE.

Gehlen, A. 1993 [1940/50]: Der Mensch: Seine Natur und seine Stellung in der Welt. Textkritische Ausgabe, hg. v. K.-S. Rehberg. Frankfurt am Main: Klostermann.

Gehlen, A. 2007 [1956]: Urmensch und Spätkultur. Philosophische Ergebnisse und Aussagen. Frankfurt am Main: Klostermann.

Greco, M. 2005: On the Vitality of Vitalism. Theory, Culture & Society, 22. Jg., Heft 1, 15‒27.

Hauriou, M., 1965 [1925]: Die Theorie der Institution und zwei andere Aufsätze. Berlin: Duncker & Humblot.

Illies, Chr. 2006: Philosophische Anthropologie im biologischen Zeitalter: Zur Konvergenz von Moral und Natur. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

James, W. 1920: Collected Essays and Reviews, London: Longmans, Green and Co.

Joas, H. 1992. Pragmatismus und Gesellschaftstheorie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Jung, M. 2009. Der bewusste Ausdruck. Anthropologie der Artikulation. Berlin: de Gruyter.

Lash, S. 2005: Lebenssoziologie: Georg Simmel in the information age. Theory, Culture & Society, 22. Jg., Heft 3, 1‒23.

Lash, S. 2006: Life (Vitalism). Theory, Culture & Society, 23. Jg., Heft 2-3, 323‒329.

Maffesoli, M. 1988: Le temps des tribus. Le déclin de l’individualisme dans les sociétés de masse. Paris: Méridiens Klincksieck.

Mead, G.H. 1907: Review of L’Évolution Créatrice by Henri Bergson. In Psychological Bulletin, 4, 379‒384.

Mead, G. H. 1967 [1934]: Mind, Self & Society. From the Standpoint of a Social Behaviorist. Hg. v. Charles Morris. Chicago, London: The University of Chicago Press.

Moebius, S. 2006. Die Zauberlehrlinge. Soziologiegeschichte des Collège de Sociologie. Konstanz: UVK.

Nungesser, F. 2012: Three Dimensions of the Sociality of Action. Some Reflections Based on the Cultural Psychology of Michael Tomasello and Sociological Pragmatism. European Journal of Pragmatism and American Philosophy, Vol. IV, Issue 1, 178–207.

Nungesser, F. 2016: Mead Meets Tomasello. Pragmatism, the Cognitive Sciences, and the Origins of Communication. In D. R. Huebner, H. Joas (Hg.), The Timeliness of G. H. Mead. Chicago: University of Chicago Press, (im Erscheinen).

Plessner, H. 1975 [1928]: Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie. Berlin: de Gruyter.

Plessner, H. 2002 [1931/32]: Elemente der Metaphysik. Eine Vorlesung aus dem Wintersemester 1931/32. Berlin: Akademie.

Simondon, G. 1964: L’individu et sa genèse physico-biologique; l’individuation à la lumière des notions de forme et d’information. Paris: Puf.

Simondon, G. 2007 [1964/1989]. L’individuationpsychique et collective: A la lumière des notions de Forme, Information, Potentiel et Métastabilité. Paris: Aubier.

Simondon, G. 2008. Ergänzende Bemerkung zu den Konsequenzen des Individuationsbegriffs. In I. Becker, M. Cuntz, A. Kusser (Hg.), Unmenge – Wie verteilt sich Handlungsmacht? München: Fink, 45–74.

Simondon, G. 2012 [1958]: Die Existenzweise technischer Objekte. Zürich: diaphanes.

Seyfert, R. 2011: Das Leben der Institutionen. Weilerswist: Velbrück.

Seyfert, R. 2012. Poststrukturalistische und Philosophische Anthropologien der Differenz. In T. Ebke, M. Schloßberger (Hg.), Dezentrierungen: Zur Konfrontation von Philosophischer Anthropologie, Strukturalismus und Poststrukturalismus. Berlin: Akademie, 65‒80.

Seyfert, R. 2016. Streifzüge durch Tausend Milieus. Eine Archäologie poststrukturalistischen Denkens in der westdeutschen Soziologie bis 1989. In J. Fischer, S. Moebius (Hg.), Soziologische Denkschulen. Zur Archäologie der bundesrepublikanischen Soziologie, (im Erscheinen).


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie