Dynamik und Statik von Praktiken

Larissa Schindler

Abstract


Wie lassen sich dynamische und statische Aspekte von Sozialität in einem (praxeologischen) Ansatz fassen? Diese Frage beinhaltet eine besondere theoretische und methodologische Herausforderung, weil sie zwei zunächst gegensätzliche Phänomene aufgreift. Mein Beitrag widmet sich dieser Herausforderung anhand eines spezifischen empirischen Falles, der Flugreise. Sie steht in besonderer Weise sowohl für sozialen Wandel als auch für routinehafte Reproduktion von Sozialität: Einerseits beruhen Flugreisen auf kontinuierlichen technischen und mobilitätspraktischen Veränderungen, etwa die ständige Erneuerung der Möglichkeiten des Eincheckens und der Handhabung von Flugtickets. Andererseits sind es auch hier Routinen und implizites Wissen, die den lückenlosen Ablauf der eng getakteten Flüge garantieren. Der Beitrag zielt also auf die empirische Exploration eines theoretischen Problems ab. Er fragt, wie in diesem spezifischen Fall routinehafte Reproduktion und ständiger Wandel nicht nur nebeneinander und gleichzeitig stattfinden, sondern auch praktisch ineinandergreifen.

Schlagworte


Praxistheorie; Flugreise; Ethnografie

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Alkemeyer, T. 2008: Fußball als Figurationsgeschehen. Über performative Gemeinschaften in modernen Gesellschaften. In G. Klein, M. Meuser (Hg.), Ernste Spiele. Zur politischen Soziologie des Fußballs. Bielefeld: transcript, 87–111.

Alkemeyer, T., Michaeler, M. 2013: Die Ausformung mitspielfähiger »Vollzugskörper«. Praxistheoretisch-empirische Überlegungen am Beispiel des Volleyballspiels. Sport und Gesellschaft 10, 213–239.

Alkemeyer, T., Villa, P.-I. 2010: Somatischer Eigensinn? Kritische Anmerkungen zu Diskurs-und Gouverne-mentalitätsforschung aus subjektivationstheoretischer und praxeologischer Perspektive. In:

Angermüller, J., van Dyk, S. (Hg.), Diskursanalyse meets Gouvernementalitätsforschung. Perspektiven auf das Verhältnis von Sprache, Macht und Wissen. Frankfurt, New York: Campus, 315–335.

Bergmann, J. 1985: Flüchtigkeit und methodische Fixierung sozialer Wirklichkeit. Soziale Welt, Sonderband 3, 299–320.

Bourdieu, P. 1992: Programm für eine Soziologie des Sports. In Rede und Antwort. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 193–207.

Bourdieu, P. 1993: Sozialer Sinn: Kritik der theoretischen Vernunft. Suhrkamp.

Bourdieu, P. 2001: Meditationen: Zur Kritik der scholastischen Vernunft. Suhrkamp.

Büscher, M., Urry, J., Witchger, K., 2010: Mobile methods. London; New York: Routledge.

Cidell, J. 2012: Fear of a foreign railroad: transnationalism, trainspace, and (im)mobility in the Chicago suburbs. Transactions of the Institute of British Geographers 37, 593–608.

Foucault, M. 1977: Überwachen und Strafen: Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Gordon, A. 2008: Naked airport: a cultural history of the world’s most revolutionary structure. Chicago: University of Chicago Press.

Hirschauer, S. 1999: Die Praxis der Fremdheit und die Minimierung von Anwesenheit. Eine Fahrstuhlfahrt. Soziale Welt 50, 221–246.

Hirschauer, S. 2001: Ethnografisches Schreiben und die Schweigsamkeit des Sozialen. Zu einer Methodologie der Beschreibung. Zeitschrift für Soziologie 30. Jg., Heft 3, 429–451.

Messmer, H. 2003: Der soziale Konflikt: kommunikative Emergenz und systemische Reproduktion. Stuttgart: Lucius & Lucius.

Nicolini, D. 2013: Practice Theory, Work, and Organization: An Introduction. Oxford: Oxford University Press.

Potthast, J. 2007: Die Bodenhaftung der Netzwerkgesellschaft: Eine Ethnografie von Pannen an Großflughäfen. Bielefeld: Transkript

Potthast, J. 2008: Ethnography of a Paper Strip: The Production of Air Safety. Science, Technology & Innovation Studies 4, 47–68.

Pütz, O. 2012: From Non-Places to Non-Events. The Airport Security Checkpoint. Journal of Contemporary Ethnography 41, 154–188.

Schäfer, H. 2013: Die Instabilität der Praxis: Reproduktion und Transformation des Sozialen in der Praxis-theorie. Weilerswist: Velbrück.

Schindler, L. 2011: Kampffertigkeit: Eine Soziologie praktischen Wissens. Stuttgart: Lucius & Lucius.

Schindler, L. 2015: Körper-Bildung. Über Wissensvermittlung in Bewegungstrainings. In T. Alkemeyer, H. Kalthoff, M. Rieger-Ladich (Hg.), Bildungspraxis. Körper – Räume – Artefakte. Weilerswist: Velbrück, 91–112.

Schindler, L. Liegl, M., 2013: Praxisgeschulte Sehfertigkeit. Zur Fundierung audiovisueller Verfahren in der visuellen Soziologie. Soziale Welt 64, 51–67.

Schmidt, R., 2008: Stumme Weitergabe. Zur Praxeologie sozialisatorischer Vermittlungsprozesse. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 28, 121–136.

Sheller, M. 2004: Automotive Emotions Feeling the Car. Theory, Culture & Society 21, 221–242.

Sheller, M., Urry, J. 2006: The New Mobilities Paradigm. Environment and Planning A 38, 207–226.

Urry, J. 2007: Mobilities. Cambridge: Polity Press.

Vannini, P. 2010: Mobile cultures: From the sociology of transportation to the study of mobilities. Sociology Compass 4, 111–121.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie