Der kurze Traum von der späten Freiheit: Zeitkonflikte älterer Pflegender

Anne Münch

Abstract


Alltagsweltliche Vorstellungen vom Leben im Ruhestand basieren immer wieder auf der Annahme, endlich mehr Zeit zur freien Verfügung zu haben. Doch wie ist es um die Zeit jener Älterer bestellt, die sich im Ruhestand um einen pflegebedürftigen Angehörigen zu kümmern haben? Der vorliegende Beitrag nimmt sich dieser Personengruppe an und stellt erste Zwischenergebnisse aus einer Studie vor, in der das individuelle Zeithandeln von RuheständlerInnen untersucht wird, die ihre Partnerin bzw. ihren Partner pflegen. Mithilfe zweier kontrastierender Fallanalysen, durchgeführt in Orientierung an der Methodologie der Grounded Theory, wird unter anderem aufgezeigt, mit welchen Zeitkonflikten die pflegenden Angehörigen in ihrem Pflegealltag konfrontiert sind, wie sie damit umgehen und welche Bedeutung dem Geschlecht bzw. geschlechtsspezifischen Rollenverständnissen in der Pflegesituation zukommt.


Schlagworte


Alter(n); Ruhestand; Zeit; Pflege; Grounded-Theory-Methodologie

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) 2006: Fünfter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland. Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft, www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Abteilung3/Pdf-Anlagen/fuenfter-altenbericht,property=pdf, be-reich=,rwb=true.pdf (letzter Aufruf: 10.04.2015).

Burzan, N. 2002: Zeitgestaltung im Alltag älterer Menschen. Opladen: Leske & Budrich.

Charmaz, K. 2011: Den Standpunkt verändern. Methoden der konstruktivistischen Grounded Theory. In G. Mey, K. Mruck (Hg.), Grounded Theory Reader. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 181–205.

Gaschke S. 2011: Entspann dich, Alter! DIE ZEIT, 15, http://www.zeit.de/2011/15/DOS-Senioren (letzter Aufruf: 10.04.2015).

Glaser, B., Strauss, A. 1967: The discovery of grounded theory. Strategies for qualitative research. New York: Aldine.

Köller, R. 2006: Ruhestand – mehr Zeit für Lebensqualität?, http://d-nb.info/985072393/34 (letzter Aufruf: 10.04.2015).

Läpple, D., Mückenberger, U., Oßenbrügge, J. 2010: Zeiten und Räume der Stadt. Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich.

Layer, D. 2008: Endlich Zeit für ALLES! Das kleine Buch zum Ruhestand. Stuttgart: Esslinger.

Münch, A. 2014: "Also dieses enge Korsett ist nicht mehr da." Zur Zeitsouveränität im Alter. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15(3), Art. 19, http://nbn-resolving.de/ urn:nbn:de:0114-fqs1403193 (letzter Aufruf: 10.04.2015)

Przyborski, A., Wohlrab-Sahr, M. 2010: Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. München: Oldenbourg.

Reisch, L. 2002: Ist das Thema Zeitwohlstand theoriefähig? Plädoyer für einen theoriegeleiteten Zeitwohlstandsdiskurs. In J. Rinderspacher (Hg.), Zeitwohlstand. Ein Konzept für einen anderen Wohlstand der Na-tion. Berlin: Edition Sigma, 37–58.

Statistisches Bundesamt 2004: Alltag in Deutschland. Analysen zur Zeitverwendung, Wiesbaden, https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/EinkommenKonsumLebensbedingungen/Zeitbudgeterhebung/Alltag1030443049004.pdf;jsessionid=2F900C03FEB064CAC8F88373DFF107F4.cae3?__ blob=publicationFile (letzter Aufruf: 10.04.2015).

Statistisches Bundesamt 2015: Pflegestatistik 2013. Wiesbaden, https://www.destatis.de/DE/ Publikatio-nen/Thematisch/Gesundheit/Pflege/PflegeDeutschland ergebnisse 5224001139004.pdf?__blob= publica-tionFile (letzter Aufruf: 10.04.2015).

Strauss, A. 2004: Methodologische Grundlagen der Grounded Theory. In J. Strübing, B. Schnettler (Hg.), Methodologie interpretativer Sozialforschung. Klassische Grundlagentexte. Konstanz: UVK, 427–451.

Strauss, A., Corbin, J. 1990: Basics of qualitative research: Grounded theory procedures and techniques. Newbury Park: Sage.

Strübing, J. 2008: Grounded Theory: Zur sozialtheoretischen und epistemologischen Fundierung des Verfarrens der empirisch begründeten Theoriebildung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Stumpf, H. 2014: Wenn das Wochenende 7 Tage hat: Berufsende – Rente – Älterwerden… und alles, was Sie dazu wissen sollten. Norderstedt: Books on Demand.

Witzel, A. 2000: Das problemzentrierte Interview. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 1(1), Art. 22, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0001228 (letzter Aufruf: 10.04.2015).


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie