Politische Arbeit in Parlamenten - Eine empirische Analyse kultureller Produktion im politischen Feld.

Jenni Brichzin

Abstract


Wie funktioniert politische Arbeit in Parlamenten? Auf der Basis einer ethnografischen Studie auf vier parlamentarischen Ebenen wird hier eine neue Lesart politischer Praxis als Form der kulturellen Produktion präsentiert. Ergebnis ist ein Modell politischer Arbeit, das drei unterschiedliche Wege der Bearbeitung politischer Ideen aufzeigt, zwischen denen im parlamentarischen Alltag rasch hin und her gewechselt wird: das politische Spiel, die Themenabfertigung, die politische Gestaltung. Im Zusammenspiel dieser drei Arbeitsmodi gelingt es den parlamentarischen Akteuren auch immer wieder, Evidenz zu erzeugen - jene Qualität also, die politische Ideen als unmittelbar einsichtsfähig erscheinen lässt und so gesellschaftliche Unterstützung erwirkt.

Schlagworte


Parlamente; politische Praxis; Modell politischer Arbeit; Evidenz

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Bourdieu, P. 2010: Politik. Schriften zur politischen Ökonomie 2. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.

Brichzin, J. 2016a: Wie politische Arbeit Evidenz erzeugt. Eine ethnografische Studie zur kulturellen Produktion in Parlamenten. Zeitschrift für Soziologie, 45. Jg., Heft 6, 410–430.

Brichzin, J. 2016b: Politische Arbeit in Parlamenten. Eine ethnografische Studie zur kulturellen Produktion im politischen Feld. Baden-Baden: Nomos.

Busby, A. 2013: Normal Parliament: Exploring the organisation of everyday political life in an MEP’s office. Journal of Contemporary European Research, 9. Jg., S. 94–115.

Pritzlaff, T. 2003: Positionierung im parlamentarischen Prozess. In M. Maier, F. Nullmaier, T. Pritzlaff, A. Wiesner (Hg.), Politik als Lernprozess. Wissenszentrierter Ansätze der Politikanalyse. Opladen: Leske + Budrich, S. 245–266.

Scheffer, T. 2014: Die Arbeit an den Positionen. Zur Mikrofundierung von Politik in Abgeordnetenbüros des Deutschen Bundestages. In B. Heintze, H. Tyrell (Hg.), Interaktion - Organisation - Gesellschaft. Sonderband Zeitschrift für Soziologie, S. 369–389.

Wahlke, J., H. Eulau, W. Buchanan, L. Ferguson, 1962: The Legislative System. Explorations in legislative behavior. New York/London: John Wiley and Sons.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2017 Geschlossene Gesellschaften - 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie