Die Entfernung der Lehrenden vom Unterricht – Informelle Karrierebedingungen im Bildungssystem

  • Achim Brosziewski Pädagogische Hochschule Thurgau
Schlagworte: Formale Bildungsorganisationen, pädagogische Heterarchien, Lehrerinnen- und Lehrerkarrieren, Reflexion, pädagogische Professionalität

Abstract

Der Beitrag entwickelt die These, dass die informellen Karrierebedingungen im Bildungssystems auf einer Ebene der Beobachtung zweiter Ordnung bestimmt werden. Mit dem Begriff der Strukturintelligenz werden sowohl die Differenz als auch der Zusammenhang des unterrichtenden und des nicht-unterrichtenden Personals erfasst. Letzteres ist durch Bewertung von Strukturen für Unterricht und Lehre an die formellen und die informellen Prozesse des Bewertens in Unterricht und Lehre gekoppelt. Davon ausgehend lassen sich pädagogische Karrieren als heterarchische Karrieren beschreiben; Heterarchie verstanden als eine quer zu den formalen Hierarchien der Bildungsorganisationen eingerichtete Ordnung, die ein Beobachten und Beobachtetwerden in informellen Netzwerken praktiziert und als pädagogische Professionalität reflektiert.

Autor/innen-Biografie

Achim Brosziewski, Pädagogische Hochschule Thurgau
http://www.phtg.ch/hochschule/menschen/seite-detailansicht/person/achim.brosziewski/

Literaturhinweise

Baecker, D. 2006: Erziehung im Medium der Intelligenz. In Y. Ehrenspeck, D. Lenzen (Hg.), Beobachtungen des Erziehungssystems. Systemtheoretische Perspektiven. Wiesbaden: VS, 26–66.
Brosziewski, A. 2016: Aufstieg und Fall der Unterrichtsexperten oder Wozu sich Professionelle von Experten unterscheiden. In R. Keller, J. Raab (Hg.), Wissensforschung – Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 189–199.
Foerster, H. V. 1994: Prinzipien der Selbstorganisation im sozialen und betriebswirtschaftlichen Bereich. In H. V. Foerster (Hg.), Wissen und Gewissen. Versuch einer Brücke. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 233–268.
Luhmann, N., Schorr, K. E. 1988: Reflexionsprobleme im Erziehungssystem (1979). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Maier, U. 2010: Formative Assessment – Ein erfolgversprechendes Konzept zur Reform von Unterricht und Leistungsmessung? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13. Jg., Heft 2, 293–308. http://dx.doi.org/10.1007/s11618-010-0124-9
Matter, C., Brosziewski, A. 2014: Routinierte Reflexion: Zur Individualisierung pädagogischer Reflexionsprobleme. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34. Jg., Heft 1, 23–37.
Mauss, M. 1990: Die Gabe. Form und Funktion des Austauschs in archaischen Gesellschaften. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Veröffentlicht
2017-09-01
Rubrik
Sektion Professionssoziologie: Das Personal der Professionen