Hotspots und die neue europäische Grenzarchitektur: Zur Ethnographie einer Erfassungsform

Vassilis S. Tsianos

Abstract


Das europäische Asyl- und Grenzregime steckt in einer tiefen systemischen Krise. Diese ist nicht nur im europapolitischen Sinne zu verstehen, sondern auch steuerungspolitisch: Die Instrumente der Migrationskontrolle und -regulation im Mittelmeer und im europäi­schen Binnenraum scheinen tatsächlich beinahe zum Erliegen gekommen sein. Die im Mai 2015 von der Kommission verabschiedete Europäische Migrationsagenda versucht umfassend auf die flüchtlingspolitische Krise zu antworten und ist eine Zusammenstel­lung von Maßnahmen, die zu einer kohärenteren europäischen Migrationspolitik beitragen sollen. Ausgehend von einer kritischen Evaluation der ›Europäischen Migrati­onsagenda‹ und der damit verbundenen Migrations- und Grenzforschung fokussiere ich in meiner Feldforschung zur griechischen Hotspots die Lokalisierung des neuen Dublin- Systems, da seine Effekte sich unmittelbar in aktuellen Grenzkonflikten und Grenzzonen niederschlagen. Grenznahe Hotspots folgen einem Konzept, demgemäß die Agenturen FRONTEX, EASO, EUROPOL und EUROJUST vor Ort an Brennpunkten der Außengrenze untereinander und als ›Migrationsmanagement-Unterstützerteams‹ mit lokalen und nationalen Behörden kollaborieren sollen in Italien und Griechenland. Während die externalisierte Grenzsicherung sowie die Kooperation mit Drittstaaten zu einer Entschleu­nigung und Verschlankung der Ströme der grenzüberschreitenden Mobilität führen sollen, folgt die Strategie der Hotspots der genau entgegengesetzten Bewegung: Die Konzentrati­on unterschiedlicher Kräfte auf einen Punkt soll zu einer Beschleunigung der Verfahren bzw. zu einer schnelleren Sortierung der Ankommenden führen; damit soll erreicht werden, dass die Brennpunkte zu Drehscheiben werden, wo Asylanträge geprüft, Flücht­linge auf andere EU-Länder verteilt, und Menschen ohne Asylgrund bzw. Flüchtende und MigrantInnen mit wenig bis keiner so genannten Bleibeperspektive zügig, konsequent und nahe an der territorialen Grenze abgewiesen und rückgeführt oder abgeschoben werden können. In meinem Vortrag werde ich mittels der Methode der ›ethnographischen Grenzregimeanalyse‹ die ersten Ergebnisse aus meiner Feldforschung zur Implementie­rung des Hotspots-Ansatzes auf Lesbos und Chios präsentieren.

Schlagworte


Europäische Integration und das europäische Asylsystem; Ethnographische Grenzregimeforschung

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


COM (2016) 197 final: http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/european-agenda-migration/background-information/docs/2_hotspots_de.pdf.

COM (2016) 230 final: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:52016DC0230&from=de

COM (2016) 141, 4. März 2016, http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/european-agenda-migration/proposal-implementation-package/docs/communication_20160304_progress_report_on_the_implementation_of_the_hotspots_in_greece_en.pdf

Europäisches Parlament 2013: Richtlinie 2013/32/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 zu gemeinsamen Verfahren für die Zuerkennung und Aberkennung des internationalen Schutzes (Neufassung), http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32013L0032&from=FR.

Hess, S., Tsianos V.S. 2007: Europeanizing Transnationalism! Provincalizing Europe! – Konturen eines neuen Grenzregimes. In TRANSIT MIGRATION Forschungsgruppe (Hg.), Turbulente Ränder. Neue Perspektiven auf Migration an den Grenzen Europas. Bielefeld, 23–55, hier S. 33 f.

Human Rights Watch, Greece: Refugee 'Hotspots'. Unsafe, Unsanitary. Women, Children Fearful, Unprotected; Lack Basic Shelter, veröffentlicht am 19. Mai 2016, https://www.hrw.org/news/2016/05/19/greece-refugee-hotspots-unsafe-unsanitary

Kuster, B., Tsianos, V. S. 2016: E-PAPER «Aus den Augen, aus dem Sinn» – Flüchtlinge und Migranten an den Rändern Europas. Hotspot Lesbos, Eine Publikation der Heinrich-Böll-Stiftung, August 2016.

Melting Pot 2015: Speciale Hotspot http://www.meltingpot.org/Speciale-Hotspot-19830.html#.V3LRU66gJmU;

Osservatorio Detenzione Accolglienza Migranti Puglia, http://www.osservatoriomigranti.org/

Tavolo Nazionale Asilo, Hotspot: Luoghi di Illegalità, Rom: 1 März 2016, http://centroastalli.it/wp-content/uploads/2016/02/Documento-Tavolo-Asilo-1.3.2016.pdf

Ward, K. 2004: Regional protection zones and transit processing centres, Bericht 2004, 37 Seiten; http://icar.livingrefugeearchive.org/navgdprotectionzonestransitcentres.pdf;


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2017 Geschlossene Gesellschaften - 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie