Soziologie der Nachhaltigkeit

Zwischen Transformation und Reflexion

  • Katharina Block Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Karl-Werner Brand
  • Anna Henkel
  • Thomas Barth
  • Stefan Böschen
  • Sascha Dickel
  • Benjamin Görgen
  • Jens Köhrsen
  • Thomas Pfister
  • Björn Wendt
Schlagworte: Nachhaltigkeit, Sustainability, Transformation, nachhaltige Entwicklung, Soziologie

Abstract

Das in der Soziologie neu auflebende Interesse an Nachhaltigkeitsforschung lässt sich als ‚zweite Welle‘ einer Soziologie der Nachhaltigkeit deuten. Dass dabei andere Perspektiven als zu Beginn der soziologischen Befassung mit Nachhaltigkeit in den Vordergrund rücken, scheint sich angesichts des veränderten gesellschaftlichen Kontextes von selbst zu verstehen. Jedoch: Wie lassen sich die Besonderheiten einer solchen ‚zweiten Welle‘ näher bestimmen? Wie lassen sie sich von der ‚ersten Welle‘ soziologischer Nachhaltigkeitsforschung in den späten neunziger und frühen zweitausender Jahren abgrenzen? Darüber hat sich in der Onlinezeitschrift Soziologie und Nachhaltigkeit (SuN) sowie auf der Sektionssitzung des Göttinger Soziologiekongresses eine Diskussion zwischen Karl-Werner Brand, Vertreter*innen des DFG-Netzwerks Soziologie der Nachhaltigkeit sowie einer soziologischen Öffentlichkeit mit Schwerpunkten vor allem in der Umwelt-, Wissens- und Wissenschaftssoziologie entwickelt. Diese Debatte soll in zusammenfassend-resümierender Weise hier für eine breitere Fachöffentlichkeit wiedergegeben werden. 

Literaturhinweise

AK Postwachstum. 2016. Wachstum – Krise und Kritik. Die Grenzen der kapitalistisch-industriellen Lebensweise. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Beck, Ulrich. 1986. Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Beck, Ulrich. 1996. Wissen oder Nicht-Wissen? Zwei Perspektiven ‚reflexiver Modernisierung‘. In Reflexive Modernisierung. Eine Kontroverse, Hrsg. Ulrich Beck, Anthony Giddens und Scott Lash, 289–315. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Beck, Ulrich. 2007. Weltrisikogesellschaft. Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Becker, Egon und Thomas Jahn. 2006. Soziale Ökologie. Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Becker, Egon und Thomas Jahn, Hrsg. 1999. Sustainability and the Social Sciences. A cross-discipli¬nary approach to integrating environmental considerations into theoretical reorientation. London/New York: Zed Books.

Behrendt, Gianna und Anna Henkel, Hrsg. 2018. 10 Minuten Soziologie: Fakten. Bielefeld: transcript.

Benz, Arthur und Nicolai Dose, Hrsg. 2004. Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Wiesbaden: VS Verlag

Bergmann, Matthias, Thomas Jahn, Thomas, Tobias Knobloch, Wolfgang Krohn, Christian Pohl und Engelbert Schramm. 2010. Methoden transdisziplinärer Forschung. Ein Überblick mit Anwendungsbeispielen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Blättel-Mink, Birgit, Hans Kastenholz, Melanie Schneider und Astrid Spurk. 2003. Nachhaltigkeit und Transdisziplinarität. Ideal und Wirklichkeit. Arbeitsbericht der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg. Stuttgart.

Block, Katharina. 2018. Ökologie der Subjekte. Zum Responsibilisierungsverhältnis zwischen Umweltsoziologie und Umweltpolitik. In Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Hrsg.: Anna Henkel, Nico Lüdtke, Nikolaus Buschmann und Lars Hochmann, 195–210. Bielefeld: transcript.

Blühdorn, Ingolfur. 2013. Neue Politik nach der postdemokratischen Wende. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Blühdorn, Ingolfur. 2018. Nicht-Nachhaltigkeit auf der Suche nach einer politischen Form. Konturen der demokratischen Postwachstumsgesellschaft. Berliner Journal für Soziologie 28:151–180.

Bora, Alfons, Anna Henkel und Carsten Reinhardt, Hrsg. 2014. Wissensregulierung und Regulierungswissen. Velbrück: Weilerswist.

Bornschier, Volker. 1998. Westliche Gesellschaft – Aufbau und Wandel. Zürich: Seismo-Verlag.

Böschen, Stefan, Michael Schneider und Anton Lerf. 2004. Handeln trotz Nichtwissen. Vom Umgang mit Chaos und Risiko in Politik, Industrie und Wissenschaft. Frankfurt am Main/new York: Campus.

Brand, Karl-Werner, Hrsg. 1997. Nachhaltige Entwicklung. Eine Herausforderung an die Soziologie. Opladen: Leske + Budrich.

Brand, Karl-Werner, Hrsg. 2000. Nachhaltige Entwicklung und Transdisziplinarität. Berlin: Analytica.

Brand, Karl-Werner. 2017. Die sozial-ökologische Transformation der Welt. Ein Handbuch. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Brand, Karl-Werner. 2018a. Welche Nachhaltigkeit? Warum die ‚Soziologie der Nachhaltigkeit‘ weder in menschlichen Überlebensfragen begründet werden kann, noch neu erfunden werden muss. In Soziologie und Nachhaltigkeit, Sonderband 2.

Brand, Karl-Werner. 2018b. Zum historischen Wandel gesellschaftlicher Naturverhältnisse in der kapitalistischen Moderne. In Die Erde, der Mensch und das Soziale. Zur Transformation gesellschaftlicher Naturverhältnisse im Anthropozän, Hrsg. Henning Laux und Anna Henkel, 91–122. Bielefeld: transcript.

Brand, Ulrich und Markus Wissen. 2017. Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus. München: Oekom.

Brandl, Sebastian und Eckhart Hildebrandt. 2002. Zukunft der Arbeit und soziale Nachhaltigkeit. Zur Transformation der Arbeitsgesellschaft vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeitsdebatte. Opladen: Leske + Budrich.

Detten, Roderich von, Fenn Faber und Martin Bemmann, Hrsg. 2013. Unberechenbare Umwelt. Zum Umgang mit Unsicherheit und Nicht-Wissen. Wiesbaden: VS Verlag.

Drews, Nikolai. 2018. Verantwortung als systemspezifische Reflexion ökologischer Gefährdung. In Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Hrsg. Anna Henkel, Nico Lüdke, Nikolaus Buschmann Lars und Hochmann, 233–245. Bielefeld: transcript.

Eblinghaus, Helga und Armin Stickler. 1996. Nachhaltigkeit und Macht. Zur Kritik von Sustainable Development. Frankfurt am Main: IKO.

Fischer-Kowalski, Marina und Karlheinz Erb. 2006. Epistemologische und konzeptionelle Grundlagen der Sozialen Ökologie. Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft. 148:33–56.

Fischer-Kowalski, Marina, Helmut Haberl, Walter Hüttler, Harald Payer, Heinz Schandl, Verena Winiwarter und Helga Zangerl-Weisz, Helga. 1997. Gesellschaftlicher Stoffwechsel und Kolonisierung von Natur. Ein Versuch in Sozialer Ökologie. Amsterdam: Gordon and Breach Verlag Fakultas.

Glaeser, Bernhard, Hrsg. 2006. Fachübergreifende Nachhaltigkeitsforschung. Stand und Visionen am Beispiel nationaler und internationaler Forschungsverbünde. München: Oekom.

Görg, Christoph und Ulrich Brand, Hrsg. 2002. Mythen globalen Umweltmanagements. Rio + 10 und die Sackgassen „nachhaltiger Entwicklung“. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Groß, Matthias. 2014. Experimentelles Nichtwissen. Umweltinnovationen und die Grenzen sozial-ökologischer Resilienz. Bielefeld: transcript.

Grunwald, Armin. 2015. Transformative Wissenschaft – eine neue Ordnung im Wissenschaftsbetrieb? GAIA 24(1):17–20.

Hasenfratz, Martina. 2018. Die Nachhaltigkeit der Dinge. Praktiken, Artefakte, Affekte. In Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit. Umrisse eines Forschungsprogramms, Hrsg. Sighard Neckel, Natalia Besedovsky, Moritz Boddenberg, Martina Hasenfratz, Sarah Miriam Pritz und Timo Wiegand, 101–121. Bielefeld: transcript.

Henkel, Anna et al. 2017. Soziologie der Nachhaltigkeit – Herausforderungen und Perspektiven. Soziologie und Nachhaltigkeit, Sonderband 1.

Henkel, Anna. 2017a. Soziologie der Nachhaltigkeit. Soziologie 46(3):306–321.

Henkel, Anna. 2017b. Transdisziplinarität in der Nachhaltigkeitsforschung. In Symposium: Soziale Nachhaltigkeit, Hrsg. Michael Opielka und Ortwin Renn, 110–124. Berlin: Books on Demand.

Henkel, Anna, Nico Lüdke, Nikolaus Buschmann Lars und Hochmann, Hrsg. 2018a. Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung. Bielefeld: transcript.

Hoffmann, Jessica. 2018. Forschen im Spannungsfeld von Wissenschaft und Aktivismus. Verantwortung am Beispiel einer lokalen Nachhaltigkeitsinitiative. In Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Hrsg. Anna Henkel, Nico Lüdke, Nikolaus Buschmann und Lars Hochmann, 67–80. Bielefeld: transcript.

Hoffmeister, Dieter. 2015. Fortschritt als Illusion und Störfall. Zur Antiquiertheit des Fortschrittsbegriffs in Zeiten gesellschaftlicher Transformation – ein Essay. In Soziologie und Nachhaltigkeit. Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung. 01/2016.

Huber, Joseph. 1995. Nachhaltige Entwicklung. Strategien für eine ökologische und soziale Erdpolitik. Berlin: Edition sigma.

Jetzkowitz, Jens. 2012. Verantwortung für die Zukunft. Soziologie und das Problem der Nachhaltigkeit. In Öffentliche Sozialforschung und Verantwortung für die Praxis. Zum Verhältnis von Sozialforschung, Praxis und Öffentlichkeit, Hrsg. Kai Unzicker und Gudrun Hessler, 67–83. Wiesbaden: VS Verlag.

Kajikawa, Yuya. 2008. Research Core and Framework of Sustainability Science. Sustain Sci 3:215–239.

Kluge, Thomas. 2000. Wasser und Gesellschaft. Von der hydraulischen Maschinerie zur nachhaltigen Entwicklung. Ein Fallbeispiel. Opladen: Leske + Budrich.

Knaus, Anja und Ortwin Renn. 1998. Den Gipfel vor Augen. Unterwegs in eine nachhaltige Zukunft. Marburg: Metropolis.

Koehrsen, Jens. 2017. Boundary Bridging Arrangements: A Boundary Work Approach to Local Energy Transitions. Sustainability 9(3):424.

Lange, Hellmuth, Hrsg. 2008. Nachhaltigkeit als radikaler Wandel. Die Quadratur des Kreises? Wiesbaden: VS Verlag.

Latour, Bruno. 2001. Das Parlament der Dinge. Für eine politische Ökologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Leonard-Barton, Dorothy. 1995. Wellsprings of Knowledge. Building and Sustaining the Sources of Innovation. Boston, Massachusetts: Harvard Business School Press.

Lessenich, Stephan. 2016. Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. Berlin: Hanser.

Linne, Gudrun und Michael Schwarz, Hrsg. 2003. Handbuch nachhaltige Entwicklung. Wie ist nachhaltiges Wirtschaften machbar? Opladen: Leske + Budrich.

Luhmann, Niklas. 1991. Soziologie des Risikos. Berlin/New York: De Gruyter.

Neckel, Sighard, Natalia Besedovsky, Moritz Boddenberg, Martina Hasenfratz, Sarah Miriam Pritz und Timo Wiegand. 2018. Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit. Umrisse eines Forschungsprogramms. Bielefeld: transcript.

Pritz, Sarah Miriam. 2018. Subjektivierung von Nachhaltigkeit. In Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit. Umrisse eines Forschungsprogramms, Hrsg. Sighard Neckel, Natalia Besedovsky, Moritz Boddenberg, Martina Hasenfratz, Sarah Miriam Pritz und Timo Wiegand, 77–100. Bielefeld: transcript.

Renn, Ortwin. 2008. Risk Governance: Coping With Uncertainty in a Complex World. London: Earthscan.

Rink, Dieter, Hrsg. 2002. Lebensstile und Nachhaltigkeit. Konzepte, Befunde und Potentiale. Opladen: Leske + Budrich.

Rödder, Simone. 2018. Differenzierungstheorie: Ein soziologischer Faktencheck der Diagnose eines ‚postfaktischen Zeitalters‘. In 10 Minuten Soziologie: Fakten, Hrsg. Gianna Behrend und Anna Henkel, 17–33. Bielefeld: transcript.

Sachs, Wolfgang. 2002. Nach uns die Zukunft. Der globale Konflikt um Gerechtigkeit und Ökologie. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel.

Schäfer, Martina. 2013. Inter- und transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung – Innovation durch Integration? In Soziale Innovation und Nachhaltigkeit. Perspektiven sozialen Wandels, Hrsg. Jana Rückert-John, 171–194. Wiesbaden: VS Verlag.

Schneidewind, Uwe und Mandy Singer-Brodowski. 2013. Transformative Wissenschaft. Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystem. Marburg: Metropolis.

Schneidewind, Uwe. 2015. Transformative Wissenschaft – Motor für gute Wissenschaft und lebendige Demokratie. GAIA 24(1):17–20.

Schuppert, Gunnar Folke, Hrsg. 2005. Governance-Forschung. Baden-Baden: Nomos.

Stehr, Nico. 1994. Arbeit, Eigentum und Wissen. Zur Theorie von Wissensgesellschaften. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Shove, Elizabeth, Mika Pantzar und Matt Watson. 2012. The Dynamics of Social Practice. Everyday life and how it changes. London: Sage.

Strohschneider, Peter. 2014. Zur Politik der Transformativen Wissenschaft. In Die Verfassung des Politischen. Festschrift für Hans Vorländer. Springer, Hrsg. André Brodcz, Dietrich Herrmann, Rainer Schmidt, Daniel Schulz und Julia Schulze Wessel, 175–192. Wiesbaden: VS Verlag.

Tauss, Aaron, Hrsg. 2016. Sozial-ökologische Transformationen. Das Ende des Kapitalismus denken. Hamburg: VSA.

Umweltbundesamt, Hrsg. 2002. Nachhaltige Konsummuster. Ein neues umweltpolitisches Handlungsfeld als Herausforderung für die Umweltkommunikation. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Voigt, Rüdiger, Hrsg. 1995. Der kooperative Staat. Krisenbewältigung durch Verhandlung? Baden-Baden: Nomos.

WBGU (Wissenschaftlicher Beirat Globale Umweltveränderungen). 2011. Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation. Berlin: WBGU.

Wehling, Peter. 2006. Im Schatten des Wissens? Perspektiven der Soziologie des Nichtwissens. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.

Wendt, Björn. 2018. Nachhaltigkeit als Utopie. Zur Zukunft der sozial-ökologischen-Bewegung. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Wendt, Björn et al. 2018. „Zweite Welle“? Soziologie der Nachhaltigkeit – von der Aufbruchsstimmung zur Krisenreflexion. Soziologie und Nachhaltigkeit, Sonderband 3.

Wendt, Björn und Benjamin Görgen. 2018. Macht und soziale Ungleichheit als vernachlässigte Dimensionen der Nachhaltigkeitsforschung. Überlegungen zum Verhältnis von Nachhaltigkeit und Verantwortung. In Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Hrsg. Anna Henkel, Nico Lüdke, Nikolaus Buschmann und Lars Hochmann, 49–66. Bielefeld: transcript.

Wright, Erik Olin. 2015. Durch Realutopien den Kapitalismus transformieren. In Mit Realutopien den Kapitalismus transformieren. Beiträge zur kritischen Transformationsforschung 2, Hrsg. Michael Brie, 59–106. Hamburg: VSA.

Veröffentlicht
2019-07-15
Zitationsvorschlag
[1]
Block, K., Brand, K.-W., Henkel, A., Barth, T., Böschen, S., Dickel, S., Görgen, B., Köhrsen, J., Pfister, T. und Wendt, B. 2019. Soziologie der Nachhaltigkeit. Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. . 39, (Juli 2019).
Rubrik
Sektion Umweltsoziologie: Umweltsoziologie als Soziologie der Nachhaltigkeit?