Der Materialismus migrantischer Mittelschichten

Vom Einrichten eines „normalen Lebens“ unter russischsprachigen Migrant*innen in Deutschland

  • Darja Klingenberg Institut für Soziologie , Goethe Universität Frankfurt
Schlagworte: Migrantische Mittelschichten, russischsprachige Migration, cultural citizenship, Rassimus und soziale Ungleichheit, Geschmack und Migration, Konsumkultur und Migration

Abstract

Mein Beitrag beleuchtet den migrantischen Materialismus russischsprachiger Migrant*innen und diskutiert die Aneignungspraxen und Beziehungen zu deutschen Konsumkulturen. Ausgehend von den Ergebnissen meiner empirischen Studie zu Wohn- und Einrichtungsweisen migrantischer Mittelschichten unter russischsprachigen Migrant_innen in Deutschland, untersuche ich Aushandlungen widersprüchlicher moralischer Ökonomien unter postsowjetischen Migrant*innen. Ich betrachte die Artikulation eines Anspruches auf urbane und europäische Bürger*innenschaft durch kultivierten, sparsam-kreativen oder kosmopolitischen Konsum. Und trage bei zu einer rassismuskritischen Diskussion der Verhandlung von sozialer Zugehörigkeit und Konsum in einer postmigrantischen deutschen Gesellschaft.

Russischsprachige Mittelschichtsmigrant*innen, die als Spätaussiedler*innen, als russischsprachig jüdische Kontingentflüchtlinge oder als Bildungsmigrant*innen nach Deutschland einreisten, erlebten durch die Migration in der Regel eine schwerwiegende Entwertung ihres kulturellen Kapitals und soziale Deklassierung. Zugleich erfahren sie punktuell oder durch alle Lebensbereiche eine Verbesserung ihres Lebensstandards, wenn sie diesen mit den unruhigen postsowjetischen Staaten vergleichen, die sie in den Neunzigern verließen. Alltagspraxen, ästhetische und biographische Selbstverständnisse verhandeln somit die ungleichen sozialen Verhältnisse zwischen Ost-und Westeuropa, die Erfahrung des Sozialismus und europäische Migrationsregime.

Literaturhinweise

Ahmed, Sara. 2012. On Being Included: Racism and Diversity in Institutional Life. Durham; London: Duke University Press.

Auslander, Leora. 2001. ‘National Taste?’ Citizenship Law, State Form, and Everyday Aesthetics in Modern France and Germany, 1920–1940. In The Politics of Consumption: Material Culture and Citizenship in Europe and America, Hrsg. M. J Daunton und Matthew Hilton, 109–128. Oxford: Berg.

Bade, Klaus J. 1994. Ausländer, Aussiedler, Asyl: eine Bestandsaufnahme. München: C.H. Beck.

Bernstein, Julia. 2010. Food for Thought. Transnational Contested Identities and Food Practices of Russian-Speaking Jewish Migrants in Israel and Germany. Frankfurt am Main: Campus-Verl.

Boccagni, Paolo. 2017. Migration and the Search for Home: Mapping Domestic Space in Migrants’ Everyday Lives. New York, NY: Palgrave Macmillan.

Bojadžijev, Manuela, und Regina Römhild. 2014. Was kommt nach dem »transnational turn«? Perspektiven für eine kritische Migrationsforschung. In Vom Rand ins Zentrum: Perspektiven einer kritischen Migrationsforschung, Berliner Blätter, Hrsg. Labor Migration, 10–15. Berlin: Panama Verl.

Çaglar, Ayşe. 1998. Die zwei Leben eines Couchtisches. Die Deutsch-Türken und ihre Konsumpraktiken. Historische Anthropologie 6:242–256.

Çağlar, Ayse. 2016. Still ‘migrants’ after all those years: Foundational mobilities, temporal frames and emplacement of migrants. Journal of Ethnic and Migration Studies 42:952–969.

Caldwell, Melissa L. 2004. Not by Bread Alone. Berkeley: University of California Press.

Fischer-Rosenthal, Wolfram, und Gabriele Rosenthal. 1997. Narrationsanalyse Biographischer Selbstpräsentation. In Sozialwissenschaftliche Hermeneutik: Eine Einführung, Uni-Taschenbücher Sozialwissenschaften, Hrsg. Ronald Hitzler und Anne Honer, 133–165. Opladen: Leske + Budrich.

Gurova, Olga. 2017. Russia. Postsocialist Consumer Culture. In Routledge Handbook on Consumption, Hrsg. Margit Keller, Bente Halkier, Terhi Anna Wilska und Monica Truniger, 189–201. Abingdon, Oxon; New York, NY: Routledge.

Heiman, Rachel, Carla Freeman, und Mark Liechty, Hrsg. 2012. Intoduction. The Global Middle Classes. In The Global Middle Classes: Theorizing through Ethnography, Advanced Seminar Series, 3–29. Santa Fe, N.M: SAR Press.

Jubas, K. 2007. Conceptual Con/Fusion in Democratic Societies: Understandings and Limitations of Consumer-Citizenship. Journal of Consumer Culture 7:231–254.

Klingenberg, Darja. 2018. Geschmack, Distinktion und Melancholie marginalisierter Mittelschichten. In Der soziale Raum der postmigrantischen Gesellschaft, Edition Soziologie, Hrsg. Oliver Tewes und Garabet Gül, 147–167. Weinheim: Juventa Beltz.

Körber, Karen, und Franziska Becker. 2001. „Juden, Russen, Flüchtlinge“. Die jüdisch-russische Einwanderung nach Deutschland und ihre Repräsentation in den Medien. In „...das Flüstern eines leisen Wehens...“ Beiträge zu Kultur und Lebenswelt europäischer Juden: Festschrift für Utz Jeggle, Hrsg. Freddy Raphaël, 425–450. Konstanz: UVK.

Levin, Iris. 2016. Migration, Settlement, and the Concepts of House and Home. New York, NY: Routledge.

Nieswand, Boris, und Heike Drotbohm. 2014. Einleitung: Die reflexive Wende in der Migrationsforschung. In Kultur, Gesellschaft, Migration., Hrsg. Boris Nieswand und Heike Drotbohm, 1–37. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Partridge, Damani J. 2012. Hypersexuality and Headscarves: Race, Sex, and Citizenship in the New Germany. Bloomington: Indiana University Press.

Perec, Georges. 1994. Träume von Räumen. Frankfurt am Main: Fischer.

Pink, Sarah. 2009. Doing Sensory Ethnography. London ; Thousand Oaks, CA: Sage Publications.

Puwar, Nirmal. 2004. Space Invaders: Race, Gender and Bodies Out of Place. Oxford; New York: Berg.

Rivkin-Fish, Michele. 2009. Tracing Landscapes of the Past in Class Subjectivity: Practices of Memory and Distinction in Marketizing Russia. American Ethnologist 36:79–95.

Roberman, Sveta. 2015. Sweet Burdens Welfare and Communality Among Russian Jews in Germany. Albany: SUNY Press

Savaş, Özlem. 2014. Taste Diaspora: The Aesthetic and Material Practice of Belonging. Journal of Material Culture 19:185–208.

Schütze, Fritz. 1983. Biographieforschung und narratives Interview. Neue Praxis 3:283–293.

Tewes, Oliver, und Garabet Gül, Hrsg. 2018. Der soziale Raum der postmigrantischen Gesellschaft. 1. Auflage. Weinheim: Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Thompson, E. P. 1971. The Moral Economy of the English Crowd in the Eighteenth Century. Past and Present 50:76–136.

Veröffentlicht
2019-09-06
Zitationsvorschlag
[1]
Klingenberg, D. 2019. Der Materialismus migrantischer Mittelschichten. Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. . 39, (Sep. 2019).
Rubrik
Ad-Hoc: Konsum als Vermittler globaler und lokaler Entwicklungen: Mittelschichten im globalen Süden, Digitalisierung und andere aktuelle Fälle. Nachwuchsforum Konsumsoziologie