Die diskursive Konstruktion von Normalitätsgrenzen

Grenzverhandlungen im Bereich der Sexualität

  • Anne Deremetz Universität Passau
  • Matthias Fuchs
Schlagworte: Diskurs, Grenze, Raum, Normalisierung, Sexualität, Denormalisierung, Diskursivierung

Abstract

Im Beitrag wird gezeigt, wie durch eine Analyse von Normalitätsgrenzen Erkenntnisse über soziale Inklusions- und Exklusionsmechanismen, normale Subjekte und normale soziale Praktiken sowie deren Antagonismen generiert werden können. Durch die Verbindung einer diskursiven Grenzanalyse soll besonders die  topologische Verhaftung symbolischer Grenzen zentral dargestellt werden. Am Beispiel der Diskursivierung von BDSM und Homosexualität wird veranschaulicht, wie diese Grenzzonen zwischen Innen und Außen und Gesagtem und Nicht-Gesagtem abgebildet werden können, wobei sich nicht nur Fragen nach den Funktionen der Grenzziehung, sondern auch nach deren Beschaffenheit und deren diskursive Einbettung stellen.

Literaturhinweise

Auer, Dirk. 2008. Die Konflikttheorie der Hegemonietheorie. In Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien. Eine Einführung, Hrsg. Thorsten Bonacker, 249–265. Opladen: Leske + Budrich.

Bonacker, Thorsten. 2008. Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag.

Bublitz, Hannelore, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke und Andrea Seier 1999. Diskursanalyse – (k)eine Methode? Eine Einleitung. In Das Wuchern der Diskurse. Perspektiven der Diskursanalyse Foucaults, Hrsg. Hannelore Bublitz, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke und Andrea Seier, 10–21. Frankfurt und New York: Campus Verlag.

Degele, Nina, 2005. Heteronormativität entselbstverständlichen. Zum verunsichernden Potenzial von Queer Studies. FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien 11:15–39.

Deremetz, Anne. 2018. Die BDSM-Szene. Eine ethnografische Feldforschung. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Foucault, Michel. 1977. Sexualität und Wahrheit. Bd. 1, Der Wille zum Wissen. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.

Foucault, Michel. 1991. Die Ordnung des Diskurses. Frankfurt am Main: Fischer Verlag.

Hark, Sabine. 2013. Deviante Subjekte. Normalisierung und Subjektformierung. In Der Mensch – nach Rücksprache mit der Soziologie, Hrsg. Michael Corsten, Michael Kauppert, 219–241. Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Hoffmann, Arne. 2010. S/M Lexikon. Königswinter: Passion Publishing.

Jäger, Margarete und Siegfried Jäger. 2007. Deutungskämpfe. Theorie und Praxis Kritischer Diskursanalyse. Wiesbaden: VS Verlag.

Lamont, Michèle und Virág Molnár. 2002. The Study of Boundaries in the Social Science. Annual Review of Sociology 28:167–195.

Link, Jürgen. 2006. Versuch über den Normalismus. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH.

Link, Jürgen. 2013. Normale Krisen. Normalismus und die Krise der Gegenwart. Konstanz: University Press.

Ruoff, Michael. 2007. Foucault-Lexikon. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.

Simmel, Georg. 1908. Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Berlin: Duncker & Humblot.

Sodermanns, Tim. 2010. Die BDSM-Bibel. Norderstedt: Books on Demand.

Ulrich, Peter. 2008. Diskursanalyse, Diskursforschung, Diskurstheorie. Ein- und Überblick. In Kritik mit Methode? Forschungsmethoden und Gesellschaftskritik, Hrsg. Ulrike Freikamp, Matthias Leanza, Janne Mende, Stefan Müller, 19–31. Reihe: Texte Rosa-Luxemburg-Stiftung Bd. 42, Berlin: Karl Dietz Verlag.

Wagner, Elisabeth. 2014. Grenzbewusster Sadomasochismus. SM-Sexualität zwischen Normbruch und Normbestätigung. Bielefeld: transcript Verlag.

Internetquellen

http://www.joyclub.de/forum/f11.bdsm_forum.html (Zugegriffen: 31.01.2019)

https://fpoefails.org/2018/08/15/was-ein-bild-alles-ausloesen-kann/ (Zugegriffen: 31.01.2019)

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/oesterreich-wie-auf-facebook-gegen-ein-oebb-plakat-gehetzt-wird-a-1223472.html (Zugegriffen: 31.01.2019)

Veröffentlicht
2019-08-12
Zitationsvorschlag
[1]
Deremetz, A. und Fuchs, M. 2019. Die diskursive Konstruktion von Normalitätsgrenzen. Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. . 39, (Aug. 2019).
Rubrik
Ad-Hoc: Soziologie der Grenze: Stand und Perspektiven eines neuen Forschungsfeldes