Ökonomisierung universitärer Lehre?

Befunde zur universitären Transformation am Beispiel des Forschenden Lernens

  • Katharina Mojescik Ruhr-Universität Bochum
  • Jessica Pflüger
  • Caroline Richter
Schlagworte: Lehre

Abstract

In der Wissenschafts- und Hochschulforschung wird intensiv über eine Ökonomisierung der Forschung als Auswirkung von kompetitiven Mittelvergaben wie der Exzellenz-Initiative diskutiert. Selten wird neben der Rolle als ForschendeR die als LehrendeR fokussiert, die ebenfalls zum Kernbereich der akademischen Tätigkeit zählt.  Dieser Beitrag wirft die Frage auf, wie sich zentrale Wandlungstendenzen in den Rahmenbedingungen universitärer Lehre, vor allem durch den Qualitätspakt Lehre (QPL),  im Governance-Regime von Hochschulen auswirken. Ausgehend von der These, dass der QPL zu nicht-intendierten Folgen auf Universität und Lehre führt, werden am Beispiel des Lehrkonzepts ‚Forschendes Lernen‘  empirische Befunde diskutiert.  Diese lassen Parallelen zu den Debatten einer Ökonomisierung der Forschung erkennen.

Literaturhinweise

Autorenkollektiv. 2018. Aktuelle Herausforderungen der Wissenschafts- und Hochschulforschung. Eine kollektive Standortbestimmung. Soziologie 47:187–203.

BAK Bundesassistentenkonferenz. 1970. Forschendes Lernen – Wissenschaftliches Prüfen. Schriften der Bundesassistentenkonferenz 5. Neudruck 2009. Bielefeld: Universitätsverlag Webler.

Bloch, Roland, und Carsten Würmann. 2012. Außer Konkurrenz? Lehre und Karriere. Die Hochschule 2:199–324.

Bloch, Roland, Monique Lathan, Alexander Mitterle, Doreen Trümpler und Carsten Würmann. 2014. Wer lehrt warum? Strukturen und Akteure akademischer Lehre an deutschen Hochschulen. Leipzig: Akademische Verlagsanstalt.

BMBF. Qualitätspakt Lehre. www.bmbf.de/de/qualitaetspakt-lehre-524.html (Zugegriffen am: 30. Januar 2019).

BMBF. Qualitätspakt Lehre – Programmwebseite. https://www.qualitaetspakt-lehre.de/ (Zugegriffen am: 30. Januar 2019).

Clark, Burton. 1998. Creating Entrepreneurial Universities: Organizational Pathways of Transformation. Oxford: Pergamon.

Deem, Rosemary. 1998. 'New managerialism' and higher education. The management of performances and cultures in universities in the United Kingdom. International Studies in Sociology of Education 8:47–70.

Giddens, Antony. 1984. The Constitution of Society. Outline of the Theory of Structuration. Cambridge: Polity Press.

Hardy, Cynthia, Ann Langley, Henry Mintzberg und Janet Rose. 1983. Strategy Formation in the University Setting. The Review of Higher Education 6:407–433.

Hartmann, Michael. 2006. Die Exzellenzinitiative – ein Paradigmenwechsel in der deutschen Hochschulpolitik. Leviathan 34(4):447–465.

Huber, Ludwig. 2004. Forschendes Lernen. 10 Thesen zum Verhältnis von Forschung und Lehre aus der Perspektive des Studiums. Die Hochschule 13:29–49.

Huber, Ludwig. 2009. Warum Forschendes Lernen nötig und möglich ist. In Forschendes Lernen im Studium. Aktuelle Konzepte und Erfahrungen. Motivierendes Lehren und Lernen in Hochschulen, Hrsg. Ludwig Huber, 9–35. Bielefeld: UVW Univ.-Verl. Webler.

Huber, Ludwig. 2014. Forschungsbasiertes, Forschungsorientiertes, Forschendes Lernen: Alles dasselbe? Ein Plädoyer für eine Verständigung über Begriffe und Entscheidungen im Feld forschungsnahen Lehrens und Lernens. Das Hochschulwesen 62:32–39.

Hüther, Otto. 2010. Von der Kollegialität zur Hierarchie? Eine Analyse des New Managerialism in den Landeshochschulgesetzen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften / GWV Fachverlage GmbH Wiesbaden.

Hüther, Otto, und Georg Krücken. 2016. Hochschulen. Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung. 1. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.

Hüther, Otto, und Georg Krücken. 2018. Higher education in Germany – Recent developments in an international perspective, Bd. 49. Cham, Switzerland: Springer.

Kehm, Barbara. Hrsg. 2008. Hochschule im Wandel. Die Universität als Forschungsgegenstand. Festschrift für Ulrich Teichler. Frankfurt am Main: Campus Verlag GmbH.

Kleimann, Bernd, und Malte Hückstädt. 2018. Auswahlkriterien im Berufungsverfahren: Universitäten und Fachhochschulen im Vergleich. Beiträge zur Hochschulforschung 40:20–47.

Krücken, Georg, und Frank Meier. 2006. Turning the University into an Organizational Actor. In Globalization and organization. World society and organizational change, Hrsg. Gili S. Drori, Hokyu Hwang und John W. Meyer, 241–257. Oxford, New York: Oxford University Press.

Maasen, Sabine, und Peter Weingart. 2006. Unternehmerische Universität und neue Wissenschaftskultur. Die Hochschule 1:19–45.

Meier, Frank. 2009. Die Universität als Akteur. Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation. Zugl.: Bielefeld, Univ., Diss., 2008. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften / GWV Fachverlage GmbH Wiesbaden.

Meyer, John W., und Brian Rowan. 1977. Institutionalized Organizations. Formal Structure as Myth and Ceremony. American Journal of Sociology 83:340–363.

Mintzberg, Henry. 1979. The structuring of organizations. A synthesis of the research. Englewood Cliffs NJ: Prentice-Hall.

Mojescik, Katharina, Jessica Pflüger, Caroline Richter, Judith Ricken, Carla Scheytt und Martina Schmohr. i.E. Lehrende sind Forschende. Die Lehrpraxis des ‚Forschenden Lernens‘ soziologisch betrachtet.

Münch, Richard. 2008. Stratifikation durch Evaluation. Mechanismen der Konstruktion von Statushierarchien in der Forschung. Zeitschrift für Soziologie 37:379.

Pasternack, Peer, Daniel Hechler und Justus Henke. 2018. Die Ideen der Universität. Hochschulkonzepte und hochschulrelevante Wissenschaftskonzepte, NF 35. Bielefeld: UVW Universitäts-Verlag Webler.

Powell, Walter W. und Paul J. DiMaggio (Hrsg.). 1991. The New Institutionalism in Organizational Analysis. Chicago: University of Chicago Press.

Prichard, Craig, und Hugh Willmott. 1997. Just How Managed is the McUniversity? Organization Studies 18:287–316.

Reinmann, Gabi. 2015. Heterogenität und forschendes Lernen: Hochschuldidaktische Möglichkeiten und Grenzen. In Gestaltungsraum Hochschullehre, Hrsg. Benjamin Klages, Marion Bonillo, Stefan Reinders und Axel Bohmeyer, 121–137: Budrich UniPress.

Schimank, Uwe. 2005. ‘New Public Management’ and the Academic Profession. Reflections on the German Situation. Minerva 43:361–376.

Schimank, Uwe, und Markus Winnes. 2000. Beyond Humboldt? The Relationship Between Teaching and Research in European University Systems. Science and Public Policy 27:97–408.

Slaughter, Sheila, und Larry L. Leslie. 1997. Academic Capitalism. Politics, Policies, and the Entrepreneurial University. Baltimore: John Hopkins University Press.

Teichler, Ulrich, und Rudolf Tippelt, Hrsg. 2005. Hochschullandschaft im Wandel. Weinheim, Basel: Beltz.

Weber, Max. 1919. Wissenschaft als Beruf. Schriften 1894–1922. Ausgewählt und herausgegeben von Dirk Kaesler. Stuttgart: Kröner.

Wilkesmann, Uwe. 2012. Auf dem Weg vom Gelehrten zum abhängig Beschäftigten? Zwei deutschlandweite Surveys zur Lehrmotivation von Professoren. In Hochschule als Organisation. Organisationssoziologie, Hrsg. Uwe Wilkesmann und Christian J. Schmid, 363–382. Wiesbaden: Springer VS.

Wilkesmann, Uwe, und Sabine Lauer. 2018. The influence of teaching motivation and New Public Management on academic teaching. Studies in Higher Education 17:1–18.

Veröffentlicht
2019-10-01
Zitationsvorschlag
[1]
Mojescik, K., Pflüger, J. und Richter, C. 2019. Ökonomisierung universitärer Lehre?. Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. . 39, (Okt. 2019).
Rubrik
Ad-Hoc: (Organisations-)Soziologische Perspektiven auf Lehrende im komplexen Wandel durch Bologna