Neue Ungleichheiten im öffentlichen Sektor

Wie haben die Reformen öffentlicher Organisationen die wahrgenommene Arbeitsbelastung und Jobsicherheit von Beschäftigten verändert?

  • Carsten Sauer Radboud Universität
  • Peter Valet
  • Vincent J. Roscigno
Schlagworte: Jobunsicherheit, Belastung, öffentlicher Dienst, Teilzeit, Befristete Beschäftigung, SOEP, PSID, NSCW

Abstract

In diesem Beitrag untersuchen wir die Folgen der Reformen des öffentlichen Sektors für die Beschäftigten. Konkret untersuchen wir, wie sich Teilzeit, befristete Beschäftigung und Überstunden entwickelt haben und wie sich vertragliche Regelungen und der Führungsstil der Vorgesetzten auf die wahrgenommene Jobsicherheit und die wahrgenommene Belastung der Beschäftigten auswirken. Dafür analysieren wir im Ländervergleich Daten aus Deutschland und den USA. Wir geben zunächst einen Überblick, wie und wann Reformen des öffentlichen Sektors in den USA und Deutschland eingeleitet wurden und präsentieren anschließend unsere Ergebnisse.

Literaturhinweise

Atzmüller, Roland und Christoph Hermann. 2004. Veränderung öffentlicher Beschäftigung im Prozess der Liberalisierung und Privatisierung. Österreichische Zeitschrift für Soziologie 29:30–48.

Bewley, Helen. 2006: Raising the Standard? The Regulation of Employment, and Public Sector Employment Policy. British Journal of Industrial Relations 44:351–372.

Brady, David und Thomas Biegert. 2017. The rise of precarious employment in Germany. In Precarious Work, Hrsg. Arne L. Kalleberg und Steven P. Vallas, 245–271, Bingley, West Yorkshire: Emerald Publishing Limited.

Brandt, Torsten und Thorsten Schulten. 2007. Liberalisation and Privatisation of Public Services and the Impact on Labour Relations: A Comparative View from Six Countries in the Postal, Hostal, Local Public Transport and Electricity Sectors. Düsseldorf: Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) at the Hans Böckler Foundation.

Briken, Kendra, Karin Gottschall, Sylvia Hils und Bernhard Kittel. 2014. Wandel von Beschäftigung und Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst in Deutschland – zur Erosion einer sozialstaatlichen Vorbildrolle. Zeitschrift für Sozialreform 60:123–148.

Czerwick, Edwin. 2007. Die Ökonomisierung des öffentlichen Dienstes. Wisbaden: VS.

Demmke, Christoph und Timo Moilanen. 2010. Civil Services in the EU of 27 – Reform Outcomes and the Future of the Civil Service. Frankfurt, New York: Peter Lang.

Gottschall, Karin, Andreas Häberle, Jan-Ocko Heuer und Sylvia Hils. 2015a. Weder Staatsdiener noch Dienstleister: Selbstverständnis öffentlich Beschäftigter in Deutschland. TranState Working Papers.

Gottschall, Karin, Bernhard Kittel, Kendra Briken, Jan-Ocko Heuer, Sylvia Hils, Sebastian Streb und Markus Tepe. 2015b. Public Sector Employment Regimes. Transformation of the State as an Employer. London: Palgrave Macmillan.

Keller, Berndt. 2008. Wandel der Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst: Entwicklungen und Perspektiven. In Demographie als Herausforderung für den öffentlichen Sektor, Hrsg. Reinhold Sackmann, Bernadette Jonda und Maria Reinhold, 73–94. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Keller, Berndt. 2011. After the end of stability: Recent trends in the public sector of Germany. International Journal of Human Resource Management 22:2331–2348.

Keller, Berndt und Hartmut Seifert. 2014. Atypische Beschäftigungsverhältnisse im öffentlichen Dienst. WSI Mitteilungen 67.

Klages, Helmut und Elke Löffler. 1996. A new steering model in Germany: the ideal solution to the problems of guaranteeing a self-sustaining development of New Public Management. IIAS Conference, Beijing.

Kuhlmann, Sabine, Jörg Bogumil und Stephan Grohs. 2008. Evaluating Administrative Modernization in German Local Governments: Success or Failure of the "New Steering Model"? Public Administration Review 68:851.

Pollitt, Christopher, Sandra Van Thiel und Vincent Homburg. 2007. New Public Management in Europe: Adaptation and Alternatives. New York: Palgrave Macmillan.

Roscigno, Vincent J., Carsten Sauer und Peter Valet. 2018. Rules, Relations, and Work. American Journal of Sociology 123:1784–1825.

Sauer, Carsten und Meike J. May. 2017. Determinants of just earnings: The importance of comparisons with similar others and social relations with supervisors and coworkers in organizations. Research in Social Stratification and Mobility 47:45–54.

Sauer, Carsten, Peter Valet, Vincent J. Roscigno und George Wilson. 2019. Neoliberalism’s Public-Sector Impact: The U.S. and Germany Compared. In Oxford Handbook of Job Quality, Hrsg. Chris Warhurst, Christopher Mathieu und Rachel Dwyer. Oxford: Oxford University Press.

Vries, Hanna, Victor Bekkers und Lars Tummers. 2016. Innovation in the public sector: a systematic review and future research agenda. Public Administration 94:146–166.

Wilson, George und Vincent J. Roscigno. 2015. End of an era? Managerial losses of African American and Latinos in the public sector. Social Science Research 54:36–49.

Wilson, George, Vincent J. Roscigno und Matt L. Huffman. 2013. Public Sector Transformation, Racial Inequality and Downward Occupational Mobility. Social Forces 91:975–1006.

Wilson, George, Vincent J. Roscigno und Matt Huffman. 2015. Racial Income Inequality and Public Sector Privatization. Social Problems 62:163–185.

Veröffentlicht
2019-10-04
Zitationsvorschlag
[1]
Sauer, C., Valet, P. und Roscigno, V. 2019. Neue Ungleichheiten im öffentlichen Sektor. Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. . 39, (Okt. 2019).
Rubrik
Sektion Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse: Aktuelle Forschungsprojekte zu Sozialstruktur und sozialer Ungleichheit