Zusammenhalt, Ressentiment und Solidarität in biographischen Erzählungen über die Nachwendezeit

  • Mathias Berek Technische Universität Berlin
Schlagworte: Migration, Judentum, Antisemitismus, Rassismus, Wende, Nachwendezeit, Nationalismus, Deutschland

Abstract

Die Nachwendezeit erhält anlässlich der Wende-Jubiläen, aber auch durch die zunehmend kritische Auseinandersetzung mit dem dominanten Erfolgsnarrativ, immer mehr Aufmerksamkeit. Das hier vorgestellte Projekt untersucht Erzählmuster von Solidarität, Ressentiment und Zusammenhalt in biographischen Erinnerungen an die 1990er Jahre. Im Fokus stehen dabei soziale Kämpfe und die Perspektiven marginalisierter Gruppen. Der Beitrag stellt den Ansatz des Projekts und erste Ergebnisse vor, die auf explorativen Interviews mit jüngeren deutschen Jüdinnen und Juden beruhen. Deren Blick auf die Nachwendezeit ist geprägt von einer Analyse der Einheit als völkischem Projekt, der Betonung von Vielfalt der Erinnerungskulturen, auch innerhalb des Judentums, und der Forderung von Allianzen der Marginalisierten in der postmigrantischen Gesellschaft.

Literaturhinweise

Axster, Felix, und Mathias Berek. 2020. Zwischen Postnazismus und Post-Migration: Jüdische Perspektiven auf die Wende- und Nachwendezeit. Gespräche mit Max Czollek, Dmitrij Kapitelman, David Kowalski und Hannah Peaceman. In Erinnern stören. Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive, Hrsg. Lydia Lierke und Massimo Perinelli, 33–67. Berlin: Verbrecher Verlag.

Bangel, Christian. 2019. #Baseballschlaegerjahre. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-11/ rechte-gewalt-neonazi-twitter-erfahrungen-rechtsextremismus (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Czollek, Max. 2018. Desintegriert Euch! München: Hanser.

Forst, Rainer. 2020. Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Zur Analyse eines sperrigen Begriffs. In Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Ein interdisziplinärer Dialog, Hrsg. Nicole Deitelhoff, Olaf Groh-Samberg und Matthias Middell, Frankfurt/New York: Campus.

Foroutan, Naika, Frank Kalter, Coşkun Canan und Mara Simon. 2019. Ost-Migrantische Analogien I. Konkurrenz um Anerkennung. Hrsg. Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung. Berlin.

Gebauer, Ronald, Axel Salheiser und Lars Vogel. 2017. Bestandsaufnahme. In Ostdeutsche Eliten. Träume, Wirklichkeiten und Perspektiven. Hrsg. v. der Deutschen Gesellschaft e.V., 14-33. https://www.deutsche-gesellschaft-ev.de/publikation/online-publikationen/711-2017-ostdeutsche-eliten-online-broschuere.html (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Gutsche, Elisa, und Pablo Dominguez Andersen. 2019. Anders erinnern: Für eine ost-migrantische Erinnerungspolitik. https://www.ost-journal.de/anders-erinnern-fuer-eine-ost-migrantische-erinnerungs politik (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Hannemann, Raiko. 2019. Der ostdeutsche Citoyen. Beobachtungen zu Tiefenstrukturen der Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf. Generationen, Erfahrungen, Erkenntnisschranken. Sozialer Fortschritt 68:701–730.

Horst, Claire. 2017. Alle Geschichten (er)zählen – Aktivierendes kreatives Schreiben gegen Diskriminierung. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.

Kamil, Omar. 2019. Verknüpfte Gedächtnisse: Zum Antisemitismus bei arabischen Migranten und Migrantinnen in Deutschland. In Geschichte von gestern für Deutsche von morgen? Die Erfahrung des Nationalsozialismus und historisch-politisches Lernen in der (Post-)Migrationsgesellschaft, Hrsg. Volkhard Knigge und Sybille Steinbacher, 131–154. Göttingen: Wallstein.

Kollmorgen, Raj. 2009. Umbruch ohne Revolution? Beitritt ohne Transformation? Zur Deutung des ostdeutschen Wandels seit 1989 im mittelosteuropäischen Kontext. Berliner Debatte Initial 20:90–103.

Lierke, Lydia, und Massimo Perinelli. 2020. Intro. In Erinnern stören. Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive. Hrsg. Lydia Lierke und Massimo Perinelli, 11–31. Berlin: Verbrecher Verlag.

Litvak, Meir, und Ester Webman. 2009. From Empathy to Denial. Arab Responses to the Holocaust. London: Hurst & Company.

Olschanski, Reinhard. 2015. Ressentiment. Über die Vergiftung des europäischen Geistes. Paderborn: Wilhelm Fink.

Schulze, Heiner. 2019. Critical Westness: Unsichtbare Normen und (west)deutsche Perspektiven. https://www.ost-journal.de/critical-westness-unsichtbare-normen-und-westdeutsche-perspektiven/ (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Unabhängiger Expertenkreis Antisemitismus. 2017. Bericht des Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus. Hrsg. Deutscher Bundestag. Berlin. http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/119/1811970.pdf (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Zeit Online. 2019. Ost-West-Wanderung. Die Millionen, die gingen. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/ost-west-wanderung-abwanderung-ostdeutschland-umzug (Zugegriffen: 10. Jan. 2021).

Veröffentlicht
2021-09-03
Rubrik
Ad-hoc: Spannungsverhältnisse in der deutsch-deutschen Nachwendegesellschaft