Zwischen unbegründeten Ängsten und berechtigten Sorgen

Die Rationalität geldpolitischer Interventionen in die finanzwirtschaftliche Risikowahrnehmung

  • Malte Flachmeyer Universität Basel
Schlagworte: Geldpolitik, EZB, Staatsanleihen, Eurokrise

Abstract

Im vorliegenden Beitrag wird argumentiert, dass die EZB ihre Legitimationsstrategie während der Eurokrise vor allem in Auseinandersetzung mit zwei Aspekten entwickelte: Der (fraglichen) Effizienz von Finanzmärkten und der (fraglichen) geldpolitischen Einheit der Eurozone, gegenüber denen quantitative Zusammenhangsbehauptungen weiter an Bedeutung verloren. Auf Basis diesbezüglicher Rationalitätsvorstellungen positionierte sich die Geldpolitik zwischen finanzwirtschaftlichen Spannungen und Staatlichkeit, indem sie die Richtigkeit und Nützlichkeit von Finanzmarktpreisen beurteilte. Hier ist die Kernmotivation dreier Staatsanleiheankaufprogramme verankert: Die Erzeugung homogener geldpolitischer Bedingungen in der Eurozone.  Es werden zunächst die Begründungskontexte des Securities Markets Programme (SMP), der Outright Monetary Transactions (OMTs) und des Public Securities Purchase Programme (PSPP) skizziert und verglichen. Im Anschluss wird die Entwicklung der (zum Teil widerstreitenden) Rationalitätsvorstellungen des Eurosystems näher diskutiert.

 

Literaturhinweise

Asmussen, Jörg. 2012a. Building trust in a world of unknown unknowns: central bank communication between markets and politics in the crisis. Rede auf dem European Communication Summit 2012, Brüssel, 6 Juli. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp120706.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Asmussen, Jörg. 2012b. Reformen in der Eurozone 2012/2013. Rede anlässlich des 27. Internationalen Zinsforums, Frankfurt am Main, 6. Dezember. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp121206.de.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Asmussen, Jörg. 2012c. The Two-Speed Economy – Strategien für eine bipolare Welt. Rede bei der „The Boston Consulting Group 79. Kronberger Strategiekonferenz“, Kronberg, 26. Oktober. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp121026.de.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Boudon, Raymond. 2009. On axiological rationality. In Hartmut Essers Erklärende Soziologie. Kontroversen und Perspektiven, Hrsg. Paul B. Hill, Frank Kalter, Johannes Kopp, Clemens Kroneberg und Rainer Schnell, 31–52. Frankfurt am Main: Campus.

Braun, Benjamin. 2016. Speaking to the people? Money, trust, and central bank legitimacy in the age of quantitative easing. Review of International Political Economy 23:1064–1092.

Cœuré, Benoît. 2012a. Central banking, insurance and incentives. Rede auf der Konferenz „Debt, Growth and Macroeconomic Policies”, Frankfurt am Main, 6. Dezember. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp121206_1.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Cœuré, Benoît. 2012b. Completing Europe’s Economic and Monetary Union. Rede beim Palestinian Public Finance Institute, Ramallah, 23. September. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp120923.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Cœuré, Benoît. 2012c. The euro area sovereign debt market: lessons from the crisis. Rede beim „12th IMF Annual Forum on Managing Sovereign Risk and Public Debt“, Rio de Janeiro, 28. Juni. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp120628_1.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Draghi, Mario. 2012a. Opening statement im Deutschen Bundestag. Berlin, 24. Oktober. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp121024.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Draghi, Mario. 2012b. Pressekonferenz der EZB, Frankfurt am Main, 2. August. www.ecb.europa.eu/press/pressconf/2012/html/is120802.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Draghi, Mario. 2012c. Pressekonferenz der EZB, Frankfurt am Main, 6. September. www.ecb.europa.eu/press/pressconf/2012/html/is120906.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Draghi, Mario. 2012d. Pressekonferenz der EZB, Frankfurt am Main, 7. Oktober. www.ecb.europa.eu/press/pressconf/2010/html/is101007.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Holmes, Douglas R. 2016. Public currency: anthropological labor in central banks. Journal of Cultural Economy 9:5–26.

Kädtler, Jürgen. 2009. Finanzialisierung und Finanzmarktrationalität. Zur Bedeutung konventioneller Handlungsorientierungen im gegenwärtigen Kapitalismus. Arbeitspapier. Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen.

Noyer, Christian. 2012. The euro area is moving in the right direction. Rede beim „Paris Europlace Financial Forum“, Tokyo, 3. Dezember. www.bis.org/review/r121205a.pdf?frames=0 (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Orléan, André. 2009. La sociologie économique de la monnaie. In Traité de sociologie économique, Hrsg. Philippe Steiner und François Vatin, 209–245. Paris: Presses universitaires de France.

Praet, Peter. 2012. Deleveraging and monetary policy. Rede auf der Hyman P. Minsky Conference zu „Debt, deficits and unstable markets”, Berlin, 26 November. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp121126_1.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2012).

Spahn, Peter. 2010. Modellunsicherheit und hybride Konzeptionen der Geldpolitik. In Methodenpluralismus in den Wirtschaftswissenschaften, Hrsg. Uwe Jens und Hajo Romahn, 123–142. Marburg: Metropolis.

Sparsam, Jan, und Malte Flachmeyer. 2020. Voll normal: Die unkonventionelle Geldpolitik der EZB seit der Euro-Krise. Leviathan 48:176–194.

Stark, Jürgen. 2010a. Geld- und Fiskalpolitik während und nach der Krise. Rede beim Stuttgarter Steuerkongress, Stuttgart, 15. Oktober. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2010/html/sp101015.de.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Stark, Jürgen. 2010b. Wirtschaftliche Perspektiven nach der Krise: historische Erfahrungen, Lehren für jetzt. Vortrag am Leipziger Seminar Ökonomie und Praxis, Leipzig, 20. Januar. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2010/html/sp100120.de.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Stark, Jürgen. 2010c. Wirtschaftspolitische Herausforderungen im Eurogebiet. Rede auf der KPMG Konzernsteuerkonferenz, Wiesbaden, 27. Oktober. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2010/html/sp101027.de.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Streckeisen, Peter. 2015. Die Nationalbank zwischen Monetarismus und Staatsräson. Widerspruch 66:91–102.

Thévenot, Laurent. 2002. Conventions of coordination and the framing of uncertainty. In Intersubjectivity in economics. Agents and structures, Hrsg. Edward Fullbrook, 181–197. London: Routledge.

Trichet, Jean-Claude. 2010a. Central banking in uncertain times: conviction and responsibility. Rede auf dem Symposium zu „Macroeconomic challenges: the decade ahead“, Jackson Hole, 27. August. www.ecb.europa.eu/press/key/date/2010/html/sp100827.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Trichet, Jean-Claude. 2010b. Pressekonferenz der EZB, Frankfurt am Main, 5. August. www.ecb.europa.eu/press/pressconf/2010/html/is100805.en.html (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Weidmann, Jens. 2012. Finanzsystemstabilität und nachhaltiges Wachstum. Vortrag beim Wirtschaftsrat der CDU, Berlin, 29. November. www.bundesbank.de/de/presse/reden/finanzsystemstabilitaet-und-nachhaltiges-wachstum-663252 (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Weidmann, Jens. 2015. Verantwortung und Haftung in einer Währungsunion. Rede beim „Consiglio Regionale del Veneto“, Venedig, 5. Februar. www.bundesbank.de/de/presse/reden/verantwortung-und-haftung-in-einer-waehrungsunion-664382 (Zugegriffen: 11. Jan. 2021).

Veröffentlicht
2021-09-03
Rubrik
Ad-hoc: Staatlichkeit als Dämpfer oder Treiber neuer finanzwirtschaftlicher Spannungen? – Ein Thesen-Date