Über die Aktualität frühmoderner Soziologen

Das Beispiel Rudolf Goldscheid (1870–1931)

  • Arno Bammé
Schlagworte: Theorie, Fachgeschichte, Coronavirus, Pandemie

Abstract

Durch den Vergleich von Theorieansätzen frühmoderner Soziologen zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit den Theorieansätzen spätmoderner Fachvertreter gegen Ende des Jahrhunderts lassen sich überdauernde Kontinuitäten und gravierende Brüche im Entstehungsgeschehen und weiteren Entwicklungsverlauf der soziologischen Fach­­geschichte zeigen. Es stellt sich heraus, dass Vieles von dem, was die frühen So­zio­logen dachten und schrieben, nach wie vor von überaus aktueller Bedeutung ist, zumal in Krisenzeiten wie der weltumspannenden Corona-Pandemie. Am Bei­spiel Rudolf Gold­­scheids versuche ich, den konflikthaften Ent­wick­lungs­prozess der Soziologie an aus­gewählten Themenfeldern exemplarisch nach­zu­zeich­nen, um zu ver­deut­lichen, dass es auch heute noch Sinn macht, sich verloren gegangene Erkenntnisse früh­mo­der­ner Soziologen ins Bewusstsein zurückzurufen, nicht um über sie, sondern mit ihnen zu arbeiten.

 

Comparing the approaches of early-modern sociologists at the beginning of the 20th century with those of the late-modern sociologists at the end of the century will show outlasting continuities and serious ruptures in the process of formation and further development of their science. Reading their thoughts and findings again points out, that they are still of current interest, just in times of Corona. Discussing the case of Rudolf Goldscheid I try to note down the conflicting genesis of sociology in several topics for making clear, that it is still useful to re­mem­ber the pushed aside findings of early-modern sociologists – not to work on them but to do it with them.

Literaturhinweise

Albert, Hans 1967: Marktsoziologie und Entscheidungslogik. Ökonomische Probleme in soziologischer Perspektive. Neuwied und Berlin: Luchterhand.

Bammé, Arno 2018: Ferdinand Tönnies. Eine Einführung. Marburg: Metropolis.

Bammé, Arno 2020a: Die vierte Singularität. Perspektiven einer soziologischen Zeitendiagnostik. Marburg: Metropolis.

Beck, Ulrich / Giddens, Anthony / Lash, Scott 2014: Reflexive Modernisierung. Eine Kontroverse. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Bickel, Cornelius 2006: Tönnies und Becks »Zweite Moderne«. In Uwe Carstens / Lars Clausen / Frank Osterkamp / Carsten Schlüter-Knauer (Hg.) 2006: Neuordnung der sozialen Leistungen. Norderstedt: BoD, 197–209.

Binswanger, Hans Christoph 1985: Geld und Magie. Deutung und Kritik der modernen Wirtschaft anhand Goethes Faust. Stuttgart: Edition Weitbrecht.

Binswanger, Hans Christoph / Studer, Hans-Peter 2009: Von der Illusion einer unendlichen Welt. Ein Interview. In Arno Bammé / Wilhelm Berger / Caroline Gerschlager / Luise Gubitzer (Hg.), Der kalte Blick der Ökonomie. Band 1, Marburg: Metropolis, 173–191.

Bourdieu, Pierre et al. 2010: Das Elend der Welt. Gekürzte Studienausgabe. Konstanz: UVK.

Burawoy, Michael 2015: Public Sociology. Öffentliche Soziologie gegen Marktfundamentalismus und globale Ungleichheit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Deichsel, Alexander 2020: Von Tönnies her gedacht. Soziologische Skizzen. München, Wien: Profil.

Dewey, John 2001 [1929]: Die Suche nach Gewissheit. Eine Untersuchung des Verhältnisses von Erkenntnis und Handeln. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Dopfer, Kurt 2001: Evolutionary Economics. Program and Scope. Boston: Kluwer.

Dopfer, Kurt 2009: Evolutionsökonomie. Aktualisierung von innovativen Potentialen. In Arno Bammé / Wilhelm Berger / Caroline Gerschlager / Luise Gubitzer (Hg.), Der kalte Blick der Ökonomie. Band 1, Marburg: Metropolis, 193–239.

Exner, Gudrun 2004: Rudolf Goldscheid (1870–1931) and the Economy of Human Beings. Vienna Yearbook of Population Research, vol. 2, 283–301.

Exner, Gudrun 2013: Die Soziologische Gesellschaft in Wien (1907–1934) und die Bedeutung Rudolf Goldscheids für ihre Vertragstätigkeit. Wien: new academic press.

Fischbeck, Hans-Jürgen / Schmidt, Jan C. 2002: Wertorientierte Wissenschaft. Perspektiven für eine Erneuerung der Aufklärung. Berlin: edition sigma.

Fleck, Christian 1990: Rund um »Marienthal«. Von den Anfängen der Soziologie in Österreich bis zur Vertreibung. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik.

Fleischhacker, Jochen 2002: Menschen- und Güterökonomie. Anmerkungen zu Rudolf Goldscheids demoökonomischen Gesellschaftsentwurf. In Mitchell G. Ash / Christian H. Stifter (Hg.): Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Von der Wiener Moderne bis zur Gegenwart. Wien: facultas, 207–229.

Fritz, Wolfgang 2007: Rudolf Goldscheid, der Erfinder der Finanzsoziologie, sein Leben und seine Zeit. In Wolfgang Fritz / Gertraude Mikl-Horke, Rudolf Goldscheid – Finanzsoziologie und ethische Sozialwissenschaft. Wien: LIT, 1–85.

Funtowicz, Silvio O. / Ravetz, Jerome R. 1993: The Emergence of Post-Normal Science. In René von Schomberg (Hg.): Science, Politics and Morality. Scientific Uncertainty and Decision Making. Dordrecht, Boston, London: Kluwer, 85–123.

Gerhardt, Volker / Nida-Rümelin, Julian (Hg.) 2010: Evolution in Natur und Kultur. Berlin, New York: de Gruyter.

Goldscheid, Rudolf 1906: Verelendungs- oder Meliorationstheorie? Berlin: Verlag der Sozialistischen Monatshefte.

Goldscheid, Rudolf 1909: Darwin als Lebenselement unserer modernen Kultur. Wien, Leipzig: Heller.

Goldscheid, Rudolf 2018 [1906]: Der Richtungsbegriff und seine Bedeutung für die Philosophie. In Rudolf Goldscheid, Entwicklungstheorie, Finanzsoziologie, Menschenökonomie. Narrative einer anderen Soziologie. Marburg: Metropolis, 276–304.

Goldscheid, Rudolf 2020a [1911]: Höherentwicklung und Menschenökonomie. Grundlegung der Sozialbiologie. München und Wien: Profil.

Goldscheid, Rudolf 2020b [1905]: Grundlinien zu einer Kritik der Willenskraft. Willenstheoretische Betrachtung des biologischen, ökonomischen und sozialen Evolutionismus. München, Wien: Profil.

Goldscheid, Rudolf 2020c [1902]: Zur Ethik des Gesamtwillens. Eine sozialphi-losophische Untersuchung. München, Wien: Profil.

Goldscheid, Rudolf 2020d [1908]: Entwicklungswerttheorie, Entwicklungsökonomie, Menschenökonomie. Eine Programmschrift. München, Wien: Profil.

Goldscheid, Rudolf 2020e [1917]: Staatssozialismus oder Staatskapitalismus. Schriften zur Finanzsoziologie. München, Wien: Profil.

Göpel, Maja 2020: Unsere Welt neu denken. Eine Einladung. Berlin: Ullstein.

Groß, Matthias / Hoffmann-Riem, Holger / Krohn, Wolfgang 2005: Realexperimente. Ökologische Gestaltungsprozesse in der Wissensgesellschaft. Bielefeld: transcript.

Gumplowicz, Ludwig 1883: Der Rassenkampf. Innsbruck: Wegner.

Gumplowicz, Ludwig 1885: Grundriss der Soziologie. Wien: Manz.

Habermas, Jürgen 1981: Theorie des kommunikativen Handelns. Zwei Bände. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Habermas, Jürgen 1984: Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Habermas, Jürgen 2001: Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik? Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Haller, Max (Hg.) 2018: Aktuelle Probleme der Finanzsoziologie. Die Fragestellungen von Rudolf Goldscheid heute. Wien: LIT.

Hickel, Rudolf (Hg.) 1976: Rudolf Goldscheid, Joseph Schumpeter. Die Finanzkrise des Steuerstaates. Beiträge zur Ökonomie der Staatsfinanzen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Immler, Hans 1989: Vom Wert der Natur. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Immler, Hans 2017: Die Versöhnung von Natur und Wirtschaft ist möglich. Marburg: Metropolis.

Jonas, Hans 1979: Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Jurt, Joseph 2008: Bourdieu. Stuttgart: Reclam.

Jurt, Joseph 2012: Frankreichs engagierte Intellektuelle. Von Zola bis Bourdieu. Göttingen: Wallstein.

Kaesler, Dirk 2005: Aktuelle Theorien der Soziologie. Von Shmuel N. Eisenstadt bis zur Postmoderne. München: Beck.

Kapp, K. William 1988: Soziale Kosten der Marktwirtschaft. Frankfurt am Main: Fischer.

Kiss, Gabor 1990: Grundzüge und Entwicklung der Luhmannschen Systemtheorie. Stuttgart: Enke.

Knie, Andreas / Simon, Dagmar 2020: »Wissenschaft und Politik stehen gemeinsam in der Verantwortung«. WZB-Mitteilungen 169, 52.

Knoepffler, Nikolaus / Kunzmann, Peter / Pies, Ingo / Siegetsleitner, Anne (Hg.) 2006: Einführung in die angewandte Ethik. Freiburg: Alber.

Latour, Bruno 1998: Wir sind nie modern gewesen. Versuch einer symmetrischen Anthropologie. Frankfurt am Main: Fischer.

Latour, Bruno 2001: Das Parlament der Dinge. Für eine politische Ökologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Lepenies, Wolf 1988: Die drei Kulturen. Soziologie zwischen Literatur und Wissenschaft. Reinbek: Rowohlt.

Luhmann, Niklas 1987: Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Mayr, Ernst 1989: Die Darwinsche Revolution und die Widerstände gegen die Evolutionstheorie. Naturwissenschaftliche Rundschau, 42. Jg., Heft 7, 255–265.

Mikl-Horke, Gertraude 2004: Max Weber und Rudolf Goldscheid. Kontrahenten in der Wendezeit der Soziologie. Sociologia Internationalis, 42. Jg., Heft 2, 265–286.

Mikl-Horke, Gertraude 2007: Vergessene Hoffnungen – Rudolf Goldscheids Soziologie. In Wolfgang Fritz / Gertraude Mikl-Horke, Rudolf Goldscheid – Finanzsoziologie und ethische Sozialwissenschaft. Wien: LIT, 87–223.

Mohr, Hans 1987: Natur und Moral. Darmstadt: WBG.

Mohr, Hans 1989: Biologische und kulturelle Evolution der Moral. Naturwissenschaftliche Rundschau, 42. Jg., Heft 4, 127–134.

Neef, Katharina 2012: Die Entstehung der Soziologie aus der Sozialreform. Eine Fachgeschichte. Frankfurt am Main, New York: Campus.

Nowotny, Helga / Scott, Peter / Gibbons, Michael 2002: Re-Thinking Science. Knowledge and the Public in an Age of Uncertainty. Cambridge: Polity Press.

O’Connor, James 1974: Die Finanzkrise des Staates. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Peukert, Helge 2009: Rudolf Goldscheid. Menschenökonom und Finanzsoziologe. Frankfurt am Main: Lang.

Schurz, Gerhard 2011: Evolution in Natur und Kultur. Eine Einführung in die verallgemeinerte Evolutionstheorie. Heidelberg: Spektrum.

Schwingel, Markus 1995: Bourdieu zur Einführung. Hamburg: Junius.

Sedláček, Tomáš 2012: Die Ökonomie von Gut und Böse. München: Hanser.

Skidelsky, Edward / Skidelsky, Robert 2013: Wie viel ist genug? Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens. München: Kunstmann.

Stadler, Friedrich 1997: Studien zum Wiener Kreis. Ursprung, Entwicklung und Wirkung des Logischen Empirismus im Kontext. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Thielemann, Ulrich 2009: Wirtschaftsethik heißt Grundlagenreflexion. In Arno Bammé / Wilhelm Berger / Caroline Gerschlager / Luise Gubitzer (Hg.), Der kalte Blick der Ökonomie. Band 2, Marburg: Metropolis, 761–782.

Thomasberger, Claus 2011: »Sein und Bewusstsein«. Propaganda und »objektive Realität« in den neoliberalen Gesellschaften. In Walter Otto Ötsch / Katrin Hirte / Jürgen Nordmann (Hg.), Gesellschaft! Welche Gesellschaft? Marburg: Metropolis, 61–91.

Tönnies, Ferdinand 1932: Das Breslauer Ereignis. Vossische Zeitung vom 31. Dezember 1932, 1–2.

Tönnies, Ferdinand 2009 [1905]: Zur naturwissenschaftlichen Gesellschaftslehre. In Ferdinand Tönnies, Schriften und Rezensionen zur Anthropologie. München, Wien: Profil, 92–356.

Tönnies, Ferdinand 2017 [1887]: Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe der reinen Soziologie. München, Wien: Profil.

Tönnies, Ferdinand 2019 [1907]: Die Entwicklung der sozialen Frage. München, Wien: Profil.

Tönnies, Ferdinand 2020a [1931/32]: Rudolf Goldscheid (1870–1931). Ein Nekrolog. In Ferdinand Tönnies, Soziologische Schriften 1929–1936. München, Wien: Profil, 433–440.

Tönnies, Ferdinand 2020b [1933]: Über die Lehr- und Redefreiheit. In Ferdinand Tönnies, Soziologische Schriften 1929–1936. München, Wien: Profil, 571–584.

Touraine, Alain 1999: Comment sortir du néoliberalisme? Paris: Fayard.

Touraine, Alain 2000: Sociologie de l’action. Paris: Seuil.

Touraine, Alain 2015: Nous, Sujets humains. Paris: Seuil.

Uekötter, F. 2011: Am Ende der Gewissheiten. Die ökologische Frage im 21. Jahrhundert. Frankfurt am Main, New York: Campus.

Ulrich, Peter 2016: Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie. Bern: Haupt.

Vollmer, Gerhard 1999: Wollen – Können – Dürfen. In Dieter Neumann / Arno Schöppe / Alfred K. Treml (Hg.), Die Natur der Moral. Evolutionäre Ethik und Erziehung. Stuttgart: Hirzel, 211–227.

Weber, Max 1980 [1922]: Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Tübingen: Mohr (Siebeck).

Weber, Max 1998: Gesamtausgabe Abt. II, Briefe 1911–1912, Band 7, 2. Halbband, Tübingen: Mohr (Siebeck).

Welsch, Wolfgang 1991: Unsere postmoderne Moderne. Weinheim: VCH.

Witrisal, Georg 2018: Zum Verhältnis von Wissenschaft und politischem Engagement. Warum Rudolf Goldscheid soziologische Gesellschaften gründete. In Max Haller (Hg.), Aktuelle Probleme der Finanzsoziologie. Die Fragestellungen von Rudolf Goldscheid heute. Wien: LIT, 41–52.

Wuketits, Franz M. 2012: Zivilisation in der Sackgasse. Plädoyer für eine artgerechte Menschenhaltung. Murnau: Mankau.

Zima, Peter V. 1989: Ideologie und Theorie. Eine Diskurskritik. Tübingen: Francke.

Zima, Peter V. 2001: Moderne/Postmoderne. Gesellschaft, Literatur, Philosophie. Tübingen: UTB.

Zima, Peter V. 2016: Die Dekonstruktion. Einführung und Kritik. Tübingen: UTB.

Zima, Peter V. 2020: Soziologische Theoriebildung. Ein Handbuch auf dialogischer Basis. Tübingen: UTB.

Ziman, John M. 1996: »Post-Academic Science«: Constructing Knowledge with Networks and Norms. Science Studies, vol. 9, no.1, 67–80.

Ziman, John M. 2002: Real Science. What it is, and what it means. Cambridge: University Press.

Veröffentlicht
2021-07-01