Was ist Elite?

Zu den Deutungsunsicherheiten im Übergang zur Exzellenzuniversität

  • Jessica Haas
  • Stefan Laube
  • Werner Reichmann
Schlagworte: Elite, Exzellenz, Hochschule

Abstract

Was bedeutet wissenschaftliche »Exzellenz« an Universitäten in Deutschland? Wir nähern uns dieser Frage, indem wir anhand empirischer Daten untersuchen, wie Medien einerseits und Studierende andererseits die Zuerkennung wissenschaftlicher »Elite« und »Exzellenz« deuten. Dabei betrachten wir den Übergang zu einer Exzellenzuniversität als unprogrammierte »Statuspassage«. Da die Konzepte »Elite« und »Exzellenz« hinsichtlich ihrer Bedeutungen und Konsequenzen unterbestimmt sind, sind Akteure, die die Statuspassage zur »Exzellenz« betreten, entsprechend unsicher in der Deutung dieser Passage. Sie entwickeln heterogene Strategien, um mit dieser Unsicherheit umzugehen, gleichen sich jedoch dahingehend, dass sie außerwissenschaftliche Deutungsschemata mobilisieren, um wissenschaftliche »Exzellenz« erklärbar und einschätzbar zu machen. Während diese Deutungsmuster den Medien (und Universitätsrepräsentanten) dazu dienen, das Exzellenzetikett der Universität zu legitimieren – etwa mittels Mythologisierungen –, stehen studentische Deutungen der Statuspassage dazu in einem auffälligen Spannungsverhältnis: Ambivalenzen, Unwissenheit und Fatalisierungen kennzeichnen studentische Strategien der Identifizierung mit der neuerdings exzellenten Universität.

What does scientific »excellence« mean at German universities? In this paper we analyze this question on the basis of empirical data and show how both the media and students interpret the nomination of »elite« universities. We regard the transition to an »elite« university as an unfamiliar »status passage«. The meanings and consequences of the terms »elite« and »excellence« are undefined so actors have problems and are uncertain when interpreting the new status passage. They develop heterogeneous strategies in order to cope with this uncertainty. Both actorgroups use non-scientific categories to explicate and assess scientific »excellence«. Whereas the media (and representatives of the university) use these categories to legitimize the new »elite« label – e.g., by converting it into a myth – students react very differently: Their coping strategies can be characterized as ambivalent, ignorant, and fatalistic.

Literaturhinweise

van Bebber, F. 2006: Das Wunder von Konstanz. Tagesspiegel, 13.11.2006. Online unter: www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/gesundheit/;art300,2054701 (letzter Aufruf im Juli 2008).
van Bebber, F. 2007: Mini-Harvard am Bodensee. Spiegelonline, 19.10.2007. Online unter: www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,512438,00.html (letzter Aufruf im Juli 2008).
Böhringer, Ch. 2007: Klein Harvard auf dem Berg. Die Zeit, 44, 25.10.2007. Online unter: www.zeit.de/2007/44/Uni-Konstanz (letzter Aufruf im Juli 2008).
Durkheim, E. 1998 [1912]: Die elementaren Formen des religiösen Lebens. Frankfurt/M.: Suhrkamp.
Einhäupl, K.M. 2004: Elitebildung in der Wissenschaft. Politische Studien, 55 Jg., Heft 398, 49–57.
Glaser, B.G., Strauss, A. 1967: The Discovery of Grounded Theory. Chicago: Aldine.
Glaser, B.G., Strauss, A. 1971: Status Passage. London: Routledge.
Hartmann, M. 2002: Der Mythos der Leistungseliten. Spitzenkarrieren und soziale Herkunft in Wirtschaft, Politik, Justiz und Wissenschaft. Frankfurt/M., New York: Campus.
Liessmann, K.P. 2006: Theorie der Unbildung. Wien: Zsolnay.
Mattheis, H., Simon, D., Knie, A. 2008: »Gefühlte« Exzellenz – Implizite Kriterien der Bewertung von Wissenschaft als Dilemma der Wissenschaftspolitik. In H. Matt, D. Simon (Hg.), Wissenschaft unter Beobachtung: Effekte und Defekte von Evaluationen. Wiesbaden: VS, 446–486.
Merton, R.K. 1968: Social Theory and Social Structure. New York: Free Press. Münch, R. 2007: Die akademische Elite. Frankfurt/M.: Suhrkamp.
Peirce, C.S. 1965: Three Types of Reasoning. In C. Hartshorne, P. Weiss (Hg.), Collected Papers of Charles Sanders Peirce; Band 5: Pragmatism and Pragmaticism. Cambridge/MA: The Belknap Press of Harvard University Press, 94–111.
Schnabel, U., Spiewak, M. 2006: Die Topografie der Exzellenz. Die Zeit, 43, 19.10.2006. Online unter: www.zeit.de/2006/43/B-Exzellenzinitiative (letzter Aufruf im Juli 2008).
Seezeit Studentenwerk Bodensee 2007: Campuls. Das Hochschulmagazin von Seezeit. 11/2007.
Universität Konstanz 2007: Exzellenzinitiative: Universität Konstanz wird Exzellenzuniversität. Pressemitteilung Nr. 131 vom 19.10.2007. Online unter: www.uni-konstanz.de/news/mittshow.php?nr=131&jj=2007 (letzter Aufruf im Juli 2008).
Wagner, G. 2007: Does excellence matter? Eine wissenschaftssoziologische Perspektive. Soziologie, 36. Jg., Heft 1, 7–20.
Veröffentlicht
2009-01-01