Studienanfänger in den Leipziger Bachelorstudiengängen der Sozialwissenschaften: Befunde aus der dritten Befragungswelle

  • Daniel Großmann
Schlagworte: Studium, Bachelor, Befragung, Universität Leipzig

Abstract

Im Wintersemester 2008/09 fand an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie der Universität Leipzig die dritte Befragung von Bachelor-Studienanfängern nach Einführung der neuen Studiengänge statt. Wie in den vorangegangenen Umfragen wurden die Studienanfänger unter anderem zu ihren Motiven bei der Wahl des Studienfachs und der Hochschule, ihrem Bewerbungsverhalten sowie der Orientierung auf ein zukünftiges Masterstudium befragt. Darüber hinaus wurde eine Reihe von soziodemographischen Merkmalen  erhoben, darunter die regionale Herkunft der Studienanfänger, vorhandene Studien- und Berufserfahrung sowie Angaben zur Studienfinanzierung. Der Beitrag präsentiert aus diesen Themenbereichen prägnante Ergebnisse und vergleicht sie mit den Ergebnissen der beiden vorangegangen Befragungswellen.

 

During the winter semester 2008/09 the Faculty for Social Sciences and Philosophy at the University of Leipzig conducted the third survey among first- year students in bachelor programmes since the introduction of the new bachelor and master’s degrees in 2006. Just as the two previous surveys the poll focused inter alia on students’ motives for choosing a particular study programme and university, their application behaviour, and their intentions to complete a master’s degree. In addition, the survey presents sociodemographic data on the students such as their geographical provenance, study and work experience, as well as information on how they fund their studies. The contribution discusses the most important results concerning these issues and compares them to the results of the two previous survey waves.

Literaturhinweise

Batinic, B. 2003: Internetbasierte Befragungsverfahren. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 28. Jg., Heft 4, S. 6–18.
Großmann, D. 2007: Studienanfänger in Leipziger Bachelorstudiengängen der Sozialwissenschaften. Soziologie, 36. Jg, Heft 2, 156–170.
Heine, C., Willich, J., Schneider, H., Sommer, D. 2008: Studienanfänger im Wintersemester 2007/08. HIS: Forum Hochschule, 16/2008.
Heublein, U., Schmelzer, R., Sommer, D. 2008: Die Entwicklung der Studienabbruchquote an den deutschen Hochschulen. HIS-Projektbericht Februar 2008, www.bmbf.org/pub/his-projektbericht-studienabbruch.pdf.
Kuhl, M. 2005: Online-Befragungen in der Waagschale: Kriterien zur Entscheidungsfindung am Beispiel einer quantitativen Studie. In K. Kruse et. al. (Hg.), Unbegrenztes Lernen - Lernen über Grenzen?. Münster: LIT, 141–150.
Multrus, F., Bargel, T., Ramm, M. 2008: Studiensituation und studentische Orientierung. 10. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen. Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hg.). Bonn, Berlin.
Simeaner, H., Dippelhofer, S., Bargel, H., Ramm, M., Bargel, T. 2007: Studiensituation und Studierende an Universitäten und Fachhochschulen – Datenalmanach Studierendensurvey 1983–2007. Hefte zur Bildungs- und Hochschulforschung 51, Konstanz.
Wittenberg, R. 2007 Das Bachelorstudium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg. Arbeits- und Diskussionspapiere 2007-5, www.soziologie.wiso.uni-erlangen.de/publikationen/a-u-d-papiere/a_07-05.pdf.
Veröffentlicht
2016-08-17