Ceteris non paribus - Subjektiv bedeutsame Lebensereignisse als Generatoren von Wissenskrisen

Ronald Hitzler

Abstract


Diskutiert wird in diesem Vortrag das Fragwürdig-Werden vorgängiger subjektiver Wichtigkeiten, die Revision bislang vollzogener Praxis und der Neuaufbau von das aktuelle Handeln legitimierendem Wissen durch bzw. in Folge von a) vom Akteur als ‚schicksalhaft auferlegt‘ definierten Ereignissen, b) vom Akteur als ‚schicksalhaft-positiv‘ definierten Ereignissen, c) vom Akteur als ‚durch andere Akteure absichtsvoll oder beiläufig auferlegt‘ definierten Ereignissen, d) vom Akteur als ‚durch andere und/oder qua Interaktion mit anderen Akteuren ermöglicht‘ und als ‚positiv‘ definierten Ereignissen. Gefragt wird, inwieweit dabei in welchem Sinne Konversionen erkennbar und inwieweit dabei biographische Wechsel zwischen Konsensmilieus relevant sind.


Schlagworte


Lebensereignisse; subjektive Wichtigkeiten; Wissenskrisen

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Bergmann, J. R. 1985: Flüchtigkeit und methodische Fixierung sozialer Wirklichkeit. In Soziale Welt, Sonderband 3, 299–320.

Burzan, N., Kohrs, S., Küsters, I. 2014: Die Mitte der Gesellschaft: Sicherer als erwartet? Weinheim, Basel: Beltz Juventa.

Eberle, Th. S. 2013: Regaining Sense-Connexions after Cerebral Hemorrhage. In Schutzian Research 5, 81–102.

Eberle, Th. S. 2014: Phänomenologie der olfaktorischen Wahrnehmung. Ein Beitrag zur Synästhesie der Sinne. In R. Hitzler (Hg.), Hermeneutik als Lebenspraxis. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 22–34.

Eberle, Th. S., Rebitzke Eberle, V. 2012: »Alles war ohne Inhalt, ohne Bedeutung.« Der Umgang mit den Folgen einer Hirnblutung. In N. Schröer, V. Hinnenkamp, S. Kreher, A. Poferl (Hg.), Lebenswelt und Eth-nographie. Essen: Oldib, 325–343.

Endreß, M. 2014: Grußwort als Sprecher des lokalen Organisationsteams bei der Eröffnungsveranstaltung des 37. Kongresses der DGS in Trier am 6. Oktober.

Filipp, S.-H. 1981: Kritische Lebensereignisse. München: Urban & Schwarzenberg.

Filipp. S.-H., P. Aymann 2010: Kritische Lebensereignisse und Lebenskrisen. Stuttgart: Kohlhammer.

Goffman, E. 1977: Rahmen-Analyse. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Hahn, A., Kapp, V. (Hg.) 1987: Selbstthematisierung und Selbstzeugnis: Bekenntnis und Geständnis. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Hahn, A. 2000: Konstruktionen des Selbst, der Welt und der Geschichte. Aufsätze zur Kultursoziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Hahn, A. 2003: Erinnerung und Prognose. Zur Vergegenwärtigung von Vergangenheit und Zukunft. Opla-den: Leske+Budrich.

Hahn, A. 2010: Körper und Gedächtnis. Wiesbaden: VS.

Hitzler, R. 2010: Mindsets. Postmodernistische Deutungskonzepte zur Wissensverteilung unter Individualisierungsbedingungen. In P.A. Berger, R. Hitzler (Hg.), Individualisierungen. Ein Vierteljahrhundert »jenseits von Stand und Klasse«? Wiesbaden: VS, 325–338.

Hitzler, R. 2012: Inequality: From Natural »Facts« to Injustice – On the Political Sensibility of the Individualized Human. In M. Heinlein, C. Kropp, J. Neumer, A. Poferl, R. Römhild (Hg.), Futures of Modernity. Challenges for Cosmopolitical Thought and Practice. Bielefeld: transcript, 201–213.

Knoblauch, H. 1999: Berichte aus dem Jenseits. Freiburg im Breisgau: Herder.

Knoblauch, H., Soeffner, H.-G. (Hg.) 1999: Todesnähe. Wissenschaftliche Beiträge zur Erforschung eines außergewöhnlichen Phänomens. Konstanz: UVK.

Koselleck, R. 1976: Krise. In Historisches Wörterbuch der Philosophie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1235–1240.

Nassehi, A. 2012: Der Ausnahmezustand als Normalfall. Modernität als Krise. Kursbuch 170: Krisen lieben. Hamburg: Murmann, 34–49.

Prisching, M. 1986: Krisen. Eine soziologische Untersuchung. Wien, Köln, Graz: Böhlau.

Schmitt, C. 1990: Politische Theologie. Vier Kapitel zur Lehre von der

Souveränität. Berlin: Duncker & Humblot.

Schütz, A., Luckmann, Th. 2003: Strukturen der Lebenswelt. Konstanz: UVK.

Srubar, I. 2014: Lebenswelt und Trauma. In R. Hitzler (Hg.), Hermeneutik als Lebenspraxis. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 79–92.

Soeffner, H.-G. 1992: Die Ordnung der Rituale. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Stagl, J. 2005: Zur Soziologie der Konversion. In Th. Drepper, A. Göbel, H. Nokielski (Hg.), Sozialer Wandel und kulturelle Innovation. Berlin: Duncker & Humblot, 251–270.

Strauss, A. 1993: Continual Permutations of Action. New York: Walter de Gruyter.

Ulmer, B. 1988: Konversionserzählungen als rekonstruktive Gattung. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 17, H. 1, 19–33.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie