Verwandlung von Lehrstoff in einen Comic

Ein Experiment mit den Siedlerinnen von Hull-House, Chicago

  • Ursula Offenberger Universität Tübingen
Schlagworte: Webcomic, Chicago Hull House, Jane Addams, empirische Sozialforschung

Abstract

Der Beitrag beleuchtet ein Vorhaben, in dem Seminarstoff gemeinsam mit Studierenden zu einem Webcomic verarbeitet wurde, um das Seminarthema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Interesse an der Thematik zu wecken. Die Sozialforschung der Bewohnerinnen des Hull-House-Settlements in Chicago wird in ihrer Bedeutung als Pionierarbeit für die empirische Sozialforschung insgesamt dargestellt. Außerdem werden Überlegungen angestellt zum Comic als Medium von Wissenschaftskommunikation.

Literaturhinweise

Addams, Jane. 1902. Democracy and social ethics [microform]. New York: Macmillan.

Ashmore, Malcolm. 1989. The reflexive thesis: Wrighting sociology of scientific knowledge. Chicago [u.a.]: Univ. of Chicago Pr.

Deegan, Mary Jo. 1997. Hull-house maps and papers: The birth of Chicago Sociology. In The Chicago School: Critical Assessments. Bd. 2 Theory, history and foundations, Hrsg. Kenneth Plummer, 5–19. London; New York: Routledge.

Deegan, Mary Jo. 1988. Jane Addams and the Men of the Chicago School, 1892-1918. New Brunswick, N.J: Transaction Publishers.

Glowacki, Peggy, und Julia Hendry. 2004. Images of America: Hull-House. Charleston: Arcadia.

Grünbergkollektiv. 2020. Pragmatism reloaded. Die Siedlerinnen von Chicago. https://digital-humanities.uni-

tuebingen.de/webcomics/pragmatism-reloaded/index.html (Zugegriffen: 05.01.2021).

Hull House, Residents. 1895. Hull House Maps and Papers, by Residents of Hull-House: A social settlement. A Presentation of nationalities and wages in a congested district of Chicago, together with comments and essays on Problems growing out of the social conditions. New York: Crowell.

Jackson, Shannon. 2000. Lines of Activity: Performance, Historiography, Hull-House Domesticity. Ann Arbor, MI: University of Michigan Press.

Joas, Hans. 2012. Praktische Intersubjektivität: die Entwicklung des Werkes von George Herbert Mead. 3. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Joas, Hans (Hrsg.). 2000. Philosophie der Demokratie: Beiträge zum Werk von John Dewey. Orig.-Ausg., 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Johnson, Mary Ann, Hrsg. 1989. The Many Faces of Hull-House: The Photographs of Wallace Kirkland. Urbana, Chicago: Univ. of Illinois Press.

Keller, Reiner. 2012. Das Interpretative Paradigma. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.

Latour, Bruno. 1988. The Politics of Explanation: An Alternative. In Knowledge and Reflexivity. New Frontiers in the Sociology of Knowledge, Hrsg. Steve Woolgar, 155–176. London: Sage.

Leavy, Patricia. 2015. Method Meets Art, Second Edition: Arts-Based Research Practice. New York: Guilford Publications.

Miethe, Ingrid. 2012. Forschung in und um Hull-House als Beispiel einer frühen Sozialarbeitsforschung. In Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit. Materialien, Zugänge, Methoden, Hrsg. Kristin Bromberg, Walburga Hoff und Ingrid Miethe, 113–129. Opladen: Barbara Budrich.

Schubarth, Wilfried. o. J. Beschäftigungsfähigkeit als Bildungsziel an Hochschulen | APuZ. bpb.de. https://www.bpb.de/apuz/205212/beschaeftigungsfaehigkeit-als-bildungsziel-an-hochschulen (Zugegriffen: 24. Nov. 2020).

Veröffentlicht
2021-06-15
Rubrik
Ad-hoc: Neues aus der Lehranstalt? Innovative Lehrmethoden und forschendes Lernen