#baseballschlägerjahre

Ostdeutsche Männlichkeit in der Transformation

  • Rieke Borges FSU Jena
  • Franziska Wiest
Schlagworte: Ostdeutschland, ostdeutsche Männlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus, Baseballschlägerjahre, Diskursanalyse, Männlichkeit, Geschlechtersoziologie, Rassismuskritik

Abstract

Mit dem 30-jährigen Wendejubiläum werden Diskurse und Deutungsmuster über Ostdeutschland viel diskutiert. Der Diskurs um den #baseballschlägerjahre erfuhr in diesem Zusammenhang viel Aufmerksamkeit und brachte einschlägige Erzählungen über gewaltvolle Transformationserfahrungen der 90er Jahre hervor. Dieser Beitrag stellt die Ergebnisse einer Diskursanalyse der Baseballschlägerjahre vor und widmet sich der Frage, wie in diesen Erzählungen rechte Gewalt und Männlichkeit mit ostdeutschen Zuschreibungen verknüpft werden. Die Ambivalenzen dieser dreifachen diskursiven Verschränkungen werden hinsichtlich ihrer Leerstellen und Anschlussfähigkeiten an Diskurse des „Braunen Ostens“ kritisch diskutiert.

Literaturhinweise

Ayim, May. 1993. Das Jahr 1990. Heimat und Einheit aus afro-deutscher Perspektive. In Entfernte Verbindungen. Rassismus, Antisemitismus, Klassenunterdrückung, Hrsg. Ika Hügel, Chris Lange, May Ayim, Ilona Bubeck, Gülsen Aktas, Dagmar Schulz, 206–220. Berlin: Orlanda Frauenverlag.

Bangel, Christian. 2017. Oder Florida: Roman. Originalausgabe. München: Piper.

Bangel, Christian. 2019. Neonazis: Und immer wieder das Gefühl, dass die Polizei nicht helfen wird. Die Zeit, November 7 https://www.zeit.de/2019/46/neonazis-jugend-nachwendejahre-ostdeutschland-mauerfall (Zugegriffen: 15.Dezember 2019).

Bolz, Hendrik. 2019. Jugend im Osten – „Sieg-Heil-Rufe wiegten mich in den Schlaf“. https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/sieg-heil-rufe-wiegten-mich-in-den-schlaf (Zugegriffen: 15. Dezember 2019)

Decker, Oliver, Johannes Kiess, und Elmar Brähler, Hrsg. 2013. Die Mitte im Umbruch: rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2012. 2. Aufl. Bonn: Dietz.

Farin, Klaus und Eberhard Seidel. 2019. Wendejugend. Berlin: Hirnkost.

Heft, Kathleen. 2018. Brauner Osten – Überlegungen zu einem populären Deutungsmuster ostdeutscher Andersheit. Feministische Studien 36:357–366.

Keller, Reiner. 2005: Wissenssoziologische Diskursanalyse als interpretative Analytik. In Die diskursive Konstruktion der Wirklichkeit, Hrsg. Reiner Keller, Andreas Hirseland, Werner Schneider, Willy Viehöver, 49–77. Köln: Halem.

Lessenich, Stephan. 2013. Brauner Osten?: Rechtsextremismus als deutsch-deutscher Einsatz und Effekt. In NSU-Terror, Hrsg. Imke Schmincke und Jasmin Siri, 135–144. Bielefeld: transcript Verlag.

Möller, Kurt. 2010. Männlichkeitsforschung im Rahmen von Rechtsextremismusstudien. Ausgangspunkte, Ansätze, Ergebnisse und Perspektiven, In „Was ein rechter Mann ist ...” Männlichkeiten im Rechtsextremismus, Hrsg. Robert Claus, Esther Lehnert, Yves Müller, 25–38. Berlin: Karl Dietz.

Poutrus, Patrice G. 2019. Was zu tun ist – Für eine neue Ostdeutschland-Erzählung, In Weiterdenken, https://soundcloud.com/weiterdenken/was-zu-tun-ist-fur-eine-neue-ostdeutschland-erzahlung?in=user-988305372/sets/was-zu-tun-ist/ (Zugegriffen: 15. Dezember2019).

Poutrus, Patrice G., Jan C. Behrends, Dennis Kuck. 2001. Fremd-Sein in der staatssozialistischen Diktatur. Zu historischen Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und rassistischer Gewalt in den Neuen Bundesländern, In Afrikabilder. Studien zu Rassismus, in Deutschland, Hrsg. Susan Arndt, 184–204. Münster: Unrast.

Präkels, Manja. 2018. Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß: Roman. Dritte Auflage. Berlin: Verbrecher Verlag.

Quent, Matthias. 2016. Sonderfall Ost – Normalfall West?: Über die Gefahr, die Ursachen des Rechtsextremismus zu verschleiern. In Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“, Hrsg. Wolfgang Frindte, Daniel Geschke, Nicole Haußecker und Franziska Schmidtke, 99–117. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Pates, Rebecca, und Maximilian Schochow, Hrsg. 2013. Der „Ossi“. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Scholz, Sylka. 2021. The East German Man: “Brown Perpetrator of Violence,” “Sensitive Father”? An Exploration of Media Discourses and Scholarly Studies. In Gender and Power in Eastern Europe, Societies and Political Orders in Transition, Hrsg. Katharina Bluhm, Gertrud Pickhan, Justyna Stypinska und Agnieszka Wierzcholska, 227–245. Cham: Springer International Publishing.

Scholz, Sylka. 2017. Die retrospektive Erfindung der DDR-Gesellschaft im Spielfilm – Integrationsangebote für Ostdeutsche unter westdeutscher Diskurshegemonie. In Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016, Hrsg. Stephan Lessenich. http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016/article/view/449 (Zugegriffen: 15. Dezember 2019)

Scholz, Sylka, und Karl Lenz. 2013. Ratgeber erforschen: Eine Wissenssoziologische Diskursanalyse von Ehe-, Beziehungs- und Erziehungsratgebern. In In Liebe verbunden, Hrsg. Sylka Scholz, Karl Lenz und Sabine Dreßler, 49–76. Bielefeld: transcript Verlag.

Scholz, Sylka. 2004. Männlichkeit erzählen: Lebensgeschichtliche Identitätskonstruktionen ostdeutscher Männer. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Schulz, Daniel. 2018. Jugendliche in Ostdeutschland: Wir waren wie Brüder. Die Tageszeitung: taz, Oktober 1 https://taz.de/!5536453/ (Zugegriffen: 15. Dezember 2019).

Stöss, Richard. 2000. Rechtsextremismus im vereinten Deutschland. 3., überarb. Aufl. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Dialog Ostdeutschland.

Veröffentlicht
2021-09-03
Rubrik
Ad-hoc: Kompetent durch die Krise – Jugendkulturelle Katalysation, Inkubation und Innovation gesellschaftlicher Um_Ordnungen